Свидетельство немецкого еврея (Ein »Geltungsjude« berichtet). Neue russische Ausgabe im Verlag <i>pictorica</i>. Erschienen im November 2015
1

Michael Wiecks Buch Zeugnis vom Untergang Königsbergs. Ein »Geltungsjude« berichtet erschien erstmals 1989 und erlebte seitdem insgesamt zehn Auflagen. Das Kulturforum veröffentlichte im Jahr 2004 gemeinsam mit dem St. Petersburger Verlag »Hyperion« das Buch in russischer Sprache in der Übersetzung von Juri Wolkow, die seinerzeit große Beachtung fand.

Nun hat der Kaliningrader Verlag »Pictorica« den längst vergriffenen Text in einer neuen, mit vielen Fotos illustrierten Ausgabe herausgebracht.

Wieck, Michael: Sakat Kenigsberga. Kaliningrad, Verlag pictorica, 2015, S. 301. € [D] 14,80. ISBN 978-5-9906819-3-4

Михаэль Вик: Закат Кёнигсберга. Свидетельство немецкого еврея

test

Das könnte Sie auch interessieren

Podiumsdiskussion über die Geschichte der polnisch-jüdischen Beziehungen im Polnischen Institut Berlin

Am 26. Juni 2002 luden das Polnische Institut sowie die Deutsch-Polnische Gesellschaft anlässlich der Präsentation der neuesten Ausgabe des deut...

Keine Tabuisierung des Verlusts

Von Jürgen Israel und Karim Saab Wer heute von Schlesien, Pommern und Königsberg spricht, steht nicht mehr im Verdacht, ein Revanchist zu sein. ...

Die Botschaft der Heimat

Es gab einmal Ostpreußen, eine deutsche Provinz, die bis Königsberg und Memel reichte, und die nach 1945 von der Landkarte Europas verschwand. Auf ...

Bundesfinanzminister Hans Eichel: »Das Schicksal von Joseph Schmidt ermahnt uns, für die Freiheit und Menschenwürde aller einzutreten«

(Es gilt das gesprochene Wort!) Sehr geehrter Herr Albert Meyer, sehr geehrter Herr Avi Schmidt, Ihre Exzellenz der Botschafter der Republik R...

Schlösser und Gutshäuser im ehemaligen Ostpreußen

Ein erster ausführlich bearbeiteter Katalog von 329 erhalten gebliebenen Schlössern und Herrenhäusern im südlichen Teil des ehemaligen Ostpreußen...

Der Mythos von Tannenberg

Die Zeit № 08/2014, 13.02.2014 […] Ostpreußens Schicksal inspiriert derweil die Propagandamaschine. Volkstümlich-patriotische Reime machen die R...

Paul Spiegel: »Die Ehrung gilt nicht nur dem Tenor, sondern auch dem Juden Joseph Schmidt, der heimatlos durch Europa getrieben wurde«

Dr. h.c. Paul Spiegel, Präsident des Zentralrats der Juden in DeutschlandAm 4. März 2004 wäre Joseph Schmidt 100 Jahre alt geworden. Ein Alter, das...

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin: »Ein großer Künstler wie Joseph Schmidt darf nicht vergessen werden«

Wenn wir den Sänger Joseph Schmidt heute auf alten Fotos betrachten, dann schaut uns ein strahlender junger Mann entgegen, ein echtes Sonntagskind....

Schlösser und Gutshäuser im ehemaligen Ostpreußen

  Eröffnung der Fotoausstellung im Schloss Caputh am Sonnabend, dem 24.07.2004 um 15:00 Uhr Wegen der zahlreichen Besucher – ca. 130 P...

ZweiGeist – Karl Emil Franzos

Die Erstauflage dieses Titels ist fast vergriffen. Wir sammeln Interessenten für eine zweite Auflage. Diese erhalten das Buch nach Erscheinen zu ...