Die Bewohner des ehemaligen Ostpreußen auf alten Aufnahmen des Denkmalamtes Königsberg
1

Ausstellungskatalog des Instituts für Kunstforschung der polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau (Instytut Sztuki PAN)

Unter den Fotografien des ehemaligen Provinzialdenkmalamtes in Königsberg gibt es nur wenige Porträts von Personen – dies war schließlich nicht Sinn und Zweck der in diesem Archiv gesammelten Bilder. Dennoch finden sich auf einigen Fotos auch Personen – sei es, dass einer der Fotografen eine malerische Szene oder das Lokalkolorit der Umgebung einfangen wollte, oder dass ein anderer einen zufälligen Passanten ins Bild aufnahm, um auf diese Weise die Größenverhältnisse des fotografierten Objekts zu verdeutlichen; und manchmal entschied sich der Fotograf selbst, auf der anderen Seite des Objektivs Platz zu nehmen.

Das Erscheinen eines Fotografen mit einem großen Apparat und Stativ war in einem kleinen Städtchen oftmals eine Sensation; davon zeugen Aufnahmen von Gassen, auf denen Menschen, die soeben noch ihren Beschäftigungen nachgingen, für das Foto »Pose einnehmen«. Am häufigsten aber kamen Menschen und »idyllische Szenen« ganz zufällig ins Bild, ohne dass der auf sein Objekt (ein Bauwerk oder Ensemble) konzentrierte Fotograf dies bemerkte. Die meisten Aufnahmen entstanden zudem ohne künstlerische Ambitionen. Erst heute entdecken wir in ihnen auch andere, unbeabsichtigte Werte, indem wir die vergessenen Bewohner des alten Ostpreußen aus dem Hintergrund und von den Bildrändern hervorholen.

Przypkowski, Jan/Jamski, Piotr: Fotograf przyjechał! Der Fotograf ist da!. Mit Texten von Wojciech Kass, Robert Traba, Arno Surminski und Jan Przypkowski. Zweisprachig (polnisch-deutsch), 173 Seiten, zahlreiche s/w-Fotografien. Warschau: Instytut Sztuki PAN, 2005. 19,80 €, ISBN 83-89101-35-1

Katalog online bestellen
(nur noch wenige Restexemplare vorhanden)

Das könnte Sie auch interessieren

Edwin Geist (1902-1942): Kammermusik

Aidas Strimaitis und Peter Schöne Axel Bauni, Verena Rein v.l.n.r.: Aidas Strimaitis, Axel Bauni, Mindaugas Bačkus Dreisprachige B...

»Grenzlandliteratur«

Die Verleihung des Literatur- und Übersetzerpreises „Brücke Berlin“ der BHF-Bank-Stiftung an Olga Tokarczuk und Esther Kinsky war der Anlass für...

Juliane Braun: Ein Teil Heimat seid Ihr für mich

Im Herbstprogramm 2002 des Aufbau-Verlages ist der Band Ein Teil Heimat seid Ihr für mich erschienen, der der Öffentlichkeit ein ungewöhnliches Z...

Erklärung zum Internationalen wissenschaftlichen Kolloquium »Ein europäisches Zentrum gegen Vertreibungen. Historische Erfahrungen – Erinnerungspolitik – Zukunftskonzeptionen«

Unbelastet von politischen Vorgaben und Verpflichtungen, trafen vom 5. bis 7. Dezember 2002 im Haus der Deutsch-Balten in Darmstadt mehr als 40 ...

Kognitive Karten und Geschichtspolitik: »Ostmitteleuropa« in Europa

Zum Vortrag unter dem Thema „Kognitive Karten und Geschichtspolitik: ‚Ostmitteleuropa’ in Europa“ des Leipziger Professors Dr. Stefan Troebst, z...

Verleihung des Preises „Brücke Berlin“ an die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk und ihre Übersetzerin Esther Kinsky

Am 25. Juni 2002 fand im Alten Museum Berlin die feierliche Übergabe des Literaturpreises der BHF-Bank-Stiftung statt. Olga Tokarczuk und Esther...

Podiumsdiskussion über die Geschichte der polnisch-jüdischen Beziehungen im Polnischen Institut Berlin

Am 26. Juni 2002 luden das Polnische Institut sowie die Deutsch-Polnische Gesellschaft anlässlich der Präsentation der neuesten Ausgabe des deut...

Die Blume Europas

Buchvorstellung am 27. Juni 2002 in Berlin Auf der Rückreise von Breslau, wo ihm für seine „Geschichte einer mitteleuropäischen Stadt“ am 24...

Reise durch Europas Zentrum

Breslau (Ausschnitt)Glatz (Ausschnitt)Liegnitz (Ausschnitt)Übergabe des Bandes in BriegStanisław Huskowski, Präsident von Breslau, und Thomas Schul...

»Theo, wir fahr’n nach Lodz!«

Das „Festival des Dialoges der vier Kulturen“ wird die erstmalige Präsentation jener vier Kulturen sein, die die Stadt Lodz im Laufe der zwei le...