Zwei Dörfer an der Oder / dwie wioski nad Odrą. PREISREDUZIERT
1
Daniel i / und Bogdan
Das Cover des von der Stiftung Buchkunst prämierten Buchs Aurith/Urad
Die Oder | »Das Schlachten muss man humanisieren.« Odra | »Ubój ma być humanitarny.«

Aurith liegt an der Oder. Urad gegenüber, keine hundert Meter entfernt. Man sieht die Dächer, die Hunde bellen gemeinsam. Einst verband hier eine Fähre die zwei Hälften eines Dorfes, dann wurde der Fluss Staatsgrenze zwischen Deutschland und Polen. Heute versucht man, auf beiden Ufern zurechtzukommen – ob mit Saisonarbeit, Schmuggel oder Ich-AG. Das Buch ist eine Nahaufnahme der beiden Grenzdörfer. Es erzählt vom Alltag zweier Welten, die sich ebenso fremd wie ähnlich sind.

»Ich kenne niemanden, der das Leben der Menschen auf der deutschen und der polnischen Seite der Oder derart liebevoll und unpathetisch zugleich beschrieben hätte. Das Ergebnis ist ein großartiges Buch.«
Uwe Rada

»Wenn die Welt bloß so einfach wäre wie dieses wunderbare Buch. Man dreht es einfach um, und schon hat man die Welten gewechselt. Vom brandenburgischen Dorf Aurith purzelt man über die Oder hinüber ins polnische Urad. So nah kann sich das zusammenwachsende Europa also sein, […] die Menschen diesseits und jenseits des Grenzflusses erzählen, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen.«
Jan Kixmüller, Potsdamer Neueste Nachrichten

Die Jury der Stiftung Buchkunst hat entschieden: »Das Buch Aurith | Urad. Zwei Dörfer an der Oder | dwie wioski nad Odrą zählt zu den schönsten deutschen Büchern 2007. Wir gratulieren den Gestaltern von anschlaege.de!«

Aurith – Urad, Zwei Dörfer an der Oder. Deutsch-polnischer Text-Bildband von Tina Veihelmann (Text) und anschlaege.de (Fotografie und Gestaltung). 248 Seiten, Broschur, zahlreiche farbige und Schwarz-Weiß-Fotos, Deutsches Kulturforum östliches Europa, Potsdam 2009 (2., aktualisierte Auflage).
Preisreduzierte Restexemplare: € [D] 3,00 | PLN 10,00, ISBN 978-3-936168-47-1

Buch versandkostenfrei über eine Buchhandlung in Ihrer Nähe beziehen
Bitte klicken Sie auf der verlinkten Seite zunächst auf das Warenkorb-Symbol, wählen Sie danach ›Warenkorb‹ aus der Menüleiste am Fuß der Seite und suchen Sie dann über Ihre Postleitzahl eine Buchhandlung in Ihrer Nähe (eine Dienstleistung von buchhandel.de).

Buch online bestellen | zamówienie książki online
nach Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Luxemburg und in die Schweiz versandkostenfrei über amazon.de

Aurith/Urad
anschlaege.de im Internet – mit der Möglichkeit zum interaktiven Blättern im Buch

www.tina-veihelmann.de
Internetseiten der Autorin Tina Veihelmann

Das könnte Sie auch interessieren

»Grenzlandliteratur«

Die Verleihung des Literatur- und Übersetzerpreises „Brücke Berlin“ der BHF-Bank-Stiftung an Olga Tokarczuk und Esther Kinsky war der Anlass für...

»Lyrik der Spätmoderne in Ostmitteleuropa«

Die internationale Tagung findet vom 19. bis zum 21. September 2002 statt und wird vom Institut für Slawistik gemeinsam mit dem geisteswissensch...

Die neue Lenau-Biographie von Michael Ritter

Nachdem die historisch-kritische Ausgabe der Werke und Briefe Nikolaus Lenaus (1802-1850) inzwischen kurz vor dem Abschluss steht, legt der Lena...

Juliane Braun: Ein Teil Heimat seid Ihr für mich

Im Herbstprogramm 2002 des Aufbau-Verlages ist der Band Ein Teil Heimat seid Ihr für mich erschienen, der der Öffentlichkeit ein ungewöhnliches Z...

Erklärung zum Internationalen wissenschaftlichen Kolloquium »Ein europäisches Zentrum gegen Vertreibungen. Historische Erfahrungen – Erinnerungspolitik – Zukunftskonzeptionen«

Unbelastet von politischen Vorgaben und Verpflichtungen, trafen vom 5. bis 7. Dezember 2002 im Haus der Deutsch-Balten in Darmstadt mehr als 40 ...

Kognitive Karten und Geschichtspolitik: »Ostmitteleuropa« in Europa

Zum Vortrag unter dem Thema „Kognitive Karten und Geschichtspolitik: ‚Ostmitteleuropa’ in Europa“ des Leipziger Professors Dr. Stefan Troebst, z...

Verleihung des Preises „Brücke Berlin“ an die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk und ihre Übersetzerin Esther Kinsky

Am 25. Juni 2002 fand im Alten Museum Berlin die feierliche Übergabe des Literaturpreises der BHF-Bank-Stiftung statt. Olga Tokarczuk und Esther...

Podiumsdiskussion über die Geschichte der polnisch-jüdischen Beziehungen im Polnischen Institut Berlin

Am 26. Juni 2002 luden das Polnische Institut sowie die Deutsch-Polnische Gesellschaft anlässlich der Präsentation der neuesten Ausgabe des deut...

Die Blume Europas

Buchvorstellung am 27. Juni 2002 in Berlin Auf der Rückreise von Breslau, wo ihm für seine „Geschichte einer mitteleuropäischen Stadt“ am 24...

Reise durch Europas Zentrum

Breslau (Ausschnitt)Glatz (Ausschnitt)Liegnitz (Ausschnitt)Übergabe des Bandes in BriegStanisław Huskowski, Präsident von Breslau, und Thomas Schul...