1

Małgorzata Szejnert erzählt die Geschichte der oberschlesischen Bergarbeitersiedlungen Gieschewald/Giszowiec und Nikischschacht/Nikiszowiec. Sie wurden ab 1907 nach den Plänen der Architekten Georg und Emil Zillmann aus Berlin errichtet. Von den Konflikten zwischen Deutschen und Polen, die sich in Oberschlesien so radikal zuspitzten wie kaum anderswo, blieben sie nicht verschont.

Der Autorin gelingt es, anhand von genau beschriebenen Details und zahlreichen Anekdoten große Zusammenhänge anschaulich und begreifbar zu machen. Dafür durchforstete sie historische Arbeiten, Archive, Zeitungen, Briefe, Erinnerungen und private Fotoalben. Sie sprach auch mit den Nachkommen der ersten Bewohner, die oft noch in den Siedlungen leben. So entstand ein eindrucksvolles, vielschichtiges Bild der Zeit von 1907 bis heute.

Für die Ende 2007 erschienene Originalausgabe erhielt die Journalistin den Cogito-Preis, die höchstdotierte polnische Literaturauszeichnung.

Szejnert, Małgorzata: Der Schwarze Garten. Deutsche Erstausgabe. Aus dem Polnischen von Benjamin Voelkel. Potsdam, Juni 2015. Mit zahlreichen schwarz-weiß-Abbildungen, ausführlichem Register und einer Karte, ca 40 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen
14,80 €, ISBN 978-3-936168-66-2

Buch online bestellen
innerhalb Deutschlands versandkostenfrei über buecher.de

Buch versandkostenfrei über eine Buchhandlung in Ihrer Nähe beziehen
Über den grünen Link »Lokal kaufen« unter dem Coverbild können Sie eine Buchhandlung in Ihrer Nähe finden.

Oder Bestellung per Mail an das Stuttgarter Verlagskontor Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Versandkostenpauschale 3,00 €; versandkostenfrei ab 20,00 € Auftragswert.