ACHTUNG: Die vierten »Literaturtage an der Neiße«, die vom 22. bis 26. April 2020 unter dem Motto »Travelling worl[d]s« in Görlitz und Zgorzelec stattfinden sollten, werden verschoben und finden voraussichtlich im April 2021 statt. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Das Deutsche Kulturforum ist erneut als Mitveranstalter dabei und zeichnet inhaltlich für das Programm der Literaturtage verantwortlich.
1

Literaturtage an der Neiße 2020 verschoben. Screenshot von www.literaturtage.eu

Vom 22. bis 26. April 2020 lädt die Europastadt Görlitz-Zgorzelec zum vierten Mal zu den »Literaturtagen an der Neiße« ein. Das seit 2014 stattfindende Festival präsentiert Werke, deren Autorinnen und Autoren, Übersetzern und Übersetzerinnen sowie aktuelle Literaturströmungen aus Deutschland, Polen und dem östlichen Europa. Ziel ist es, Neugier aufeinander und auf das gemeinsame Entdecken von literarischen Texten zu wecken. In unterschiedlichen, meist zweisprachigen, Veranstaltungsformaten, mit den Mitteln der modernen Literatur, aber auch des Films, der Musik oder der Performance, werden neue, vergessene oder unbekannte Facetten der mitteleuropäischen Nachbarschaft thematisiert.

Die diesjährige Ausgabe der »Literaturtage« ist dem Thema Mobilität und Reisen gewidmet. An fünf Festivaltagen wird unter dem Motto »Travelling worl[d]s« eine faszinierende literarische Reise quer durch Europa geboten. Unter den Passagieren und Passagierinnen sind u. a. Filip Springer, Jaroslav Rudiš, Emilia Smechowski, Marko Martin, Barbara Thériault, Marcel Krueger, Paul Bokowski Cornelius Pollmer und Włodzimierz Nowak.

Die »Literaturtage« sind ein Projekt der Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH, des Deutschen Kulturforums östliches Europa, des Schlesischen Museums zu Görlitz sowie der Stadtbibliotheken Görlitz und Zgorzelec. Gefördert werden sie aus Mitteln des Kleinprojektefonds (KPF) INTERREG Polen – Sachsen 2014–2020 und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Veranstalter und Förderer

Die Literaturtage an der Neiße sind ein Projekt der Görlitzer Kulturservicegesellschaft, der Kulturreferentin für Schlesien am Schlesischen Museum zu Görlitz und des Deutschen Kulturforums östliches Europa. Sie werden gefördert aus den Mitteln des Interreg Polen-Sachsen. Europäischer Fond für regionale Entwicklung und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Weitere Informationen auf der Website:
www.literaturtage.eu

Die Literaturtage an der Neiße auf Facebook:
www.facebook.com/literaturtage.eu

Passende Termine