75 Jahre nach Kriegsende werden Fahrzeuge des deutschen Herstellers jetzt im Stettiner Museum für Technik und Kommunikation gezeigt. Die Exponate kamen aus dem Odenwald. Ein Zeichen deutsch-polnischer Freundschaft.
F.A.Z., 26.02.2020

Von Detlef Krehl

[…] Die Ursprünge des Unternehmens Stoewer reichen gut 160 Jahre zurück: 1858 gründete Bernhard Stoewer in Stettin eine mechanische Werkstatt zur Herstellung und Reparatur von Nähmaschinen. 1893 erweiterte die »Nähmaschinenfabrik Bernhard Stoewer« ihr Produktportfolio mit der Herstellung von Fahrrädern. So hatte auch Opel angefangen. Stoewer ließ 1896 eine weitere Fabrik in Stettin bauen, in der 1897 erste Motor-Dreiräder entstanden. Nach der Umbenennung in »Gebrüder Stoewer, Fabrik für Motorfahrzeuge und Fahrrad-Bestandteile Stettin« übergab Vater Stoewer 1899 das Unternehmen an seine Söhne Bernhard Junior und Emil. Praktisch gleichzeitig entstand das erste Automobil. […]

Stoewer kehrt nach Stettin zurück
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der F.A.Z.