März 2024 – Kulturkorrespondenz östliches Europa № 1440 | Fundstück
1
© Dawid Smolorz

Die Entdeckung ließe wahrscheinlich noch lange auf sich warten, wenn das Dach dicht geblieben wäre. Es regnete in das Verwaltungsgebäude des Städtischen Botanischen Gartens im oberschlesischen Hindenburg/Zabrze hinein. Der Mitarbeiter Jacek Ponge wollte die undichte Stelle finden und stieß auf dem Dachboden auf eine Schachtel mit 164 kleinen keramischen Tafeln. Auf jeder von ihnen war ein Pflanzenname in deutscher und in lateinischer Sprache zu lesen. Seither ist das Arboretum, das 2023 sein 85. Gründungsjubiläum feierte, um wertvolle Relikte aus seiner frühen Phase reicher. Der kreative Finder schlug vor, die historischen Tafeln an einem Baumstamm anzubringen, damit sie nicht vor den Augen der Besucherinnen und Besucher verborgen bleiben. Der Botanische Garten wurde 1938 als Botanischer Zentralschulgarten angelegt. Mit dem Stadion, heute das Domizil des vierzehnfachen polnischen Fußballmeisters Górnik Zabrze, und dem nicht mehr existierenden Freibad bildet er ein ausgedehntes Sport- und Erholungsensemble im westlichen Teil der Innenstadt. 

Dawid Smolorz

Wussten Sie schon? 

Wir rufen zur Schatzsuche nach einzigartigen Fundstücken auf!

Wir laden Sie herzlich ein, Teil unserer außergewöhnlichen Schatzsuche zu werden. Unter dem Motto „Einzigartige Fundstücke, einzigartige Geschichten“ rufen wir alle Leserinnen und Leser unseres Magazins dazu auf, uns bei der Suche nach Spuren, Markierungen, Erinnerungen und seltenen Objekten mit historischer und kultureller Bedeutung zu unterstützen. Werden Sie Teil unseres Magazins, gestalten Sie aktiv mit und schreiben Sie Geschichte mit uns.

Mehr Informationen finden Sie in diesem Artikel.