Kontakt:

Zwieseler Straße 4
10318 Berlin
T. +49 30 501508 10
F. +49 30 501508 40
E-Mail: kontakt[at]museum-karlshorst.de
Internet: www.museum-karlshorst.de (deutsch | englisch | russisch)

Profil:

1990 entstand durch eine gemeinsame Initiative der Regierungen Deutschlands und Russlands das Deutsch-Russische Museum als gemeinsame Erinnerungsstätte an den Zweiten Weltkrieg. Die Ausstellung des in DDR in Berlin-Karlshorst unterhaltenen Kapitulationsmuseums wurde dafür übernommen und von deutschen und russischen Museen sowie Privatpersonen um weitere Austellungsgegenstände ergänzt. Pro Jahr werden zwei bis drei Wechselausstellungen zu einzelnen Aspekten der Kriegs- und der deutsch-russischen Beziehungsgeschichte präsentiert. Das Museum richtet zudem Veranstaltungen, Filmreihen, Diskussionen und wissenschaftliche Tagungen aus.

Partner Logo

Artikel Erweiterungen

Teaser
1990 entstand durch eine gemeinsame Initiative der Regierungen Deutschlands und Russlands das Deutsch-Russische Museum als gemeinsame Erinnerungsstätte an den Zweiten Weltkrieg. Die Ausstellung des in DDR in Berlin-Karlshorst unterhaltenen Kapitulationsmuseums wurde dafür übernommen und von deutschen und russischen Museen sowie Privatpersonen um weitere Austellungsgegenstände ergänzt. Pro Jahr werden zwei bis drei Wechselausstellungen zu einzelnen Aspekten der Kriegs- und der deutsch-russischen Beziehungsgeschichte präsentiert. Das Museum richtet zudem Veranstaltungen, Filmreihen, Diskussionen und wissenschaftliche Tagungen aus.