Ostpreußen

  • 30.01.2019

    Neues über Ostpreußen

    Im Jahresthema sind Veranstaltungen zusammengefasst, die unter einem jährlich wechselnden Motto stehen und so unserem Publikum eine längerfristige Orientierung ermöglichen. Entlang der Ostseek ...
  • 07.01.2019

    Dieter Heun und Heidi Rust stellen ihr neues Buch »Schatten auf der Seele« vor

    von Redaktion AltkreisBlitz […] Breiten Raum nimmt die Massenflucht der Deutschen aus Ostpreußen, Westpreußen, Pommern und Schlesien ein. In dem gigantischen Leidenszug verzweifelter Menschen ins vermeintlich rettende restdeutsche Reich sind auch zahlreiche spätere Burgdorfer. Entbehrungen und Ängste kennzeichnen ihre Beri ...
  • 18.12.2018

    Axel Dornemann (Hrsg.): Heimwehland

    »›Wir zogen nachtumstellt aus allen Städten / Und mit uns ging auch die Erinnerung.‹ Horst Bienek Die Anthologie Heimwehland enthält Erzählungen, Prosatexte, Essays, fiktionale Tagebücher, Romanauszüge und Gedichte von über 60 internationalen Autorinnen und Autoren. Somit liegt erstmals ei ...
  • 29.11.2018

    Doch nicht dieser Deutsche

    Von Kerstin Holm […] Ein regelrechtes Drama spielt sich in Kaliningrad ab, das von seinen Bewohnern in Erinnerung an den früheren Namen Königsberg liebevoll »König« genannt wird. Dort führte das Rennen zunächst Immanuel Kant an, der sein Leben hier verbrachte und dessen Namen die Kaliningrader Universität trägt. Da kl ...
  • 28.10.2018

    Gunhilds Grabstein

    Von Julius Lukas […] An den Ort ihrer Kindheit und Jugend, von dem sie der Krieg trennte, kehrt Carla Fügemann erst 1994 zurück. In der Sowjetzeit war Baltijsk militärisches Sperrgebiet. Die Baltische Flotte hat dort noch heute einen ihrer wichtigsten Stützpunkte. »Sobald es ging, sind wir nach Pillau gefahren«, erzählt ...
  • 15.09.2018

    Ein Kämpfer gegen den Hass

    Von Hans-Martin Koch […] Wieck wurde mit 13 Jahren als »Geltungsjude« von den Nazis von der Schule geschmissen, er musste den gelben Stern tragen und Zwangsarbeit verrichten. Wieck überstand 1944 die vollständige Vernichtung der Stadt durch britische Bomber. Als die Sowjets die Stadt übernahmen, sahen sie in Michael Wieck ...
  • 29.08.2018

    Offen für alle

    […] Zur Wiedereröffnung gibt es nun eine neue deutsch-baltische Abteilung als Dauerausstellung in der Heiligengeiststraße in Lüneburg. Und: Kulturminister Björn Thümler (CDU) schaute auch vorbei. »Diese Geschichte gehört zum gemeinsamen Erbe Mitteleuropas«, sagte er im Hinblick auf das nach eigenen Angaben weltweit einzige Museum, das sich ...
  • 27.08.2018

    Von Kollwitz bis Vertreibung

    Von dpa Lüneburg. Mit einem Festakt wurde die Dauerausstellung mit einer neuen deutsch-baltischen Abteilung feierlich eröffnet. Nach eigenen Angaben ist es das weltweit einzige Museum, das sich umfassend der Region widmet. Ostpreußen wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zwischen der damaligen Sowjetunion und Pole ...
  • 21.08.2018

    Das Ortsnamen-Dilemma der Statistiker

    Von Adam Gusowski […] Unabhängig von Geschichte und Grenzverschiebungen muss man sich heute in bestimmten Fällen auf eine Sprachregelung einigen: Die Diskussion um die deutschen Namen polnischer Städte ist in Polen in den letzten Jahren abgekühlt. Niemand stört sich daran, wenn man Urlaubsgrüße aus Danzig und nicht aus ...
  • 15.08.2018

    Piotr Szczepan Kisiel: Politics of Space in Prussian and Austrian-Hungarian Cities

    »This book tells a story of urban modernization on the peripheries of the two nineteenth century empires, examines how people at the time imagined a ‘European city’ and how they strived to fulfill this ideal. At the same time this monograph demonstrates how nationalism became part of this development and why it was resisted. It also explains ho ...
  • 11.08.2018

    Als Stadtschreiber/in in Allenstein

    Von Andreas Knaesche Seit 2009 entsendet das Deutsche Kulturforum östliches Europa Stadtschreiberinnen und Stadtschreiber, um den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den Staaten Osteuropas zu fördern. Gerade berichtet die kanadische Soziologin Barbara Thériault aus dem ukrainischen Lemberg. Jetzt ruft das ...
  • 14.05.2018

    Georg Dehio-Buchpreis: Preisträger 2018 stehen fest

    Hauptpreis | Förderpreis | Übersetzer | Preisverleihung | Jury | Veranstaltungen | Pressefotos Mit dem Ge ...
  • 26.04.2018

    Hunger tötet Tausende

    […] Im Jahr 1947 haben mehrere zehntausend Deutsche aus Ostpreußen, darunter 20 000 bis 30 000 Kinder und Jugendliche, aus der Not heraus ihr Heil in Litauen gesucht. Rund 5.000 Jungen und Mädchen sind ab 1948 als so genannte »Wolfskinder« in dem Baltenstaat geblieben. In ihrer Heimat hätten sie sich von Kartoffelschalen, Abfällen, Kadav ...
  • 16.04.2018

    Kurt Weihe und Schüler bauen ein besonderes Modell

    Limbach-Oberfrohna. Schüler der Gerhart-Hauptmann-Schule und Mitglieder der Limbacher Kreisgruppe der Ostpreußen arbeiten derzeit an einem großen Projekt: Sie bauen ein Modell eines Flüchtlingstrecks nach. Im Winter 1944 starteten die ersten Flüchtlingstrecks vor der russischen Front in Ostpreußen, Westpreußen, Pommern, Schle ...
  • 27.03.2018

    Der Masterplan, der die Burgen des Ostens retten soll

    Von Dankwart Guratzsch Kooperationsprojekten über Grenzen hinweg haftet immer ein Hauch von Überstaatlichkeit und damit etwas Irreales, Märchenhaftes an. Ein solches Projekt bilden die »Schlösserlandschaften in der deutsch-polnischen Grenzregion« mit all den Herrenhäusern und Palais des deutschen Adels, die heute beiderse ...
  • 13.02.2018

    Die Befreiung Ostpreußens begann im Schneesturm

    Von Berthold Seewald […] Da waren zum einen die preußischen Junker, die um ihre Güter fürchteten und beim Kaiser ein offenes Ohr fanden, sah er doch die Keimzelle des Hohenzoller Königtums bedroht. Und da waren die Berichte von Gräueltaten russischer Soldaten und endlosen Kolonnen fliehender Zivilisten. Noch während des ...
  • 30.01.2018

    »Tote Babys wurden mit Schnee zugedeckt

    Von Elisabeth Hussendörfer […] Da waren sie wieder, die Bilder von der Flucht. Wie wir, meine Mutter, meine beiden kleinen Geschwister und ich von russischen Soldaten mit gezückten Gewehren durch die Kälte getrieben wurden. Wer nicht mehr konnte, Kinder, Alte, Schwangere, blieb am Wegesrand zurück und ist erfroren. Am schl ...
  • 16.01.2018

    Rentner schreibt Bücher aus Leidenschaft

    […] Hauptdarsteller in dem 240 Seiten starken Buch ist der elfjährige Halbwaise Rudi, der bei Verwandten im Münsterland unterkommt, dort misshandelt wird und sich allein auf den Weg nach Ostpreußen macht. Auf einem polnischen Bauernhof findet er ein neues Zuhause. Dort fühlt er sich zwar wohl, muss aber zwei Jahre später zu Fuß und nur begle ...
  • 21.12.2017

    Cellerin feiert 100. Geburtstag

    Von Christina Matthies Altencelle. Schulz kam 1917 in Ostpreußen zur Welt, und wuchs als Älteste von vier Kinder auf einem Gut am Kopf der Halbinsel Porembischken auf. »Zur Schule und zu meinen Klavierstunden bin ich immer über den See gerudert«, erinnert sie sich. »Ich war damals eines der ersten Mädchen ...
  • Blättern:

    Seite von 8