Erinnerungen zum 85. Geburtstag Johannes Bobrowskis

Märkische Allgemeine Zeitung, 11.04.2002, Hanne Landbeck

Zu der von Oskar Ansull gestellten Frage „Einen Schnaps, Onkel Wlas?“, letzter Satz von Johannes Bobrowskis Erzählung „Lipmanns Leib“, begann die Klarinette von Theo Jörgensmann ihre melodiösen Kreise zu ziehen, die, wie von Wasser getragen, immer weiter wurden, größere klangliche und gedankliche Dimensionen eröffneten, mal wild und laut, durchdringend und doch sehr klar, dann wieder klagend, fast zimperlich changierend, um lieb, ganz lieb und sanft zu enden. [...]