Die Hohe Tatra
Im Reich der Bären

Die Hohe Tatra Platzhalterdarstellung für ausgewählte Veranstaltungen

Steil, verwunschen, unzugänglich – zwischen Polen und der Slowakei liegt eine Wildnis, wie es sie sonst kaum noch in Europa gibt und die viele eher im Norden Kanadas vermuten würden – die Hohe Tatra. Mehr als zwei Dutzend Gipfel sind höher als 2.500 Meter. An den Hängen des Gebirges wächst einer der ältesten Wälder Europas. Mehr als 1000-jährige Zirbelkiefern wechseln sich mit dichten Fichtenwäldern ab. Heimat der größten Raubtiere unserer Breiten, die andernorts längst ausgerottet wurden: Bär, Wolf und Luchs.

Naturbelassene Urwälder voller Wild und nahrhafter Pflanzen bieten vor allem Braunbären ideale Bedingungen. Nirgendwo sonst in Mitteleuropa leben so viele so dicht zusammen wie in der Hohen Tatra. Doch was macht diesen Lebensraum so attraktiv für sie und die vielen anderen seltenen Tiere? Dieser Frage geht die erste Folge nach und zeigt, wie eng das Netz zwischen den verschiedenen Arten gewoben ist.

Ein Film von Eric Baláz, 2020, ca. 45 Min.

Die Hohe Tatra: Im Reich der Bären
Weitere Informationen auf den Internetseiten des HR
Mit der Möglichkeit zum Ansehen in der Mediathek

Datum Mo, 09.03.2020
Zeit 10:25 Uhr
HR Fernsehen

HR Fernsehen

Kategorien

TV-Tipps

Teilen