Fünf Touren durch das barocke, (post)industrielle, grüne, mystische Grenzland
1

In Oberschlesien kann man in Polnisch Müllmen/Mionów geboren und im benachbarten Ort Deutsch Müllmen/Wierzch getauft worden sein. Deutsch-polnische Ortstafeln zeugen heute von den vielgestaltigen kulturellen Einflüssen, die sich in Oberschlesien durchdringen und überlappen. Polen, Deutsche, Oberschlesier – Impulse für regionale Identität gibt die mehrsprachige Literatur. Joseph von Eichendorff, Max Herrmann-Neiße oder Horst Bienek stammen von hier, Janosch setzte seiner Heimat ein belletristisches Denkmal, Tadeusz Różewicz lebte und schrieb hier, Jaromír Nohavica besang die Region und Kazimierz Kutz hielt sie filmisch fest.

Der Autor

Marcin Wiatr, geboren in Gleiwitz, Germanist und Historiker, lädt zu einer (kunst-)historischen und literarischen Erkundung Oberschlesiens im Hinblick auf die Themen Baukunst, Industrie, Grenze, Landschaft und Mystik.

Wiatr Marcin: Literarischer Reiseführer Oberschlesien. Fünf Touren durch das barocke, (post)industrielle, grüne, mystische Grenzland. Mit zahlreichen farbigen und Schwarz.-Weiß.-Abbildungen, Kurzbiografien, ausführlichem Registern und zweisprachigen Karten.
424 Seiten
19,80 €, ISBN 978-3-936168-71-6

Lesung
20.03.2016 , 12:30 Uhr
Leipziger Buchmesse, Café Europa, Halle 4.0, Stand E 401

Das könnte Sie auch interessieren

Edwin Geist (1902-1942): Kammermusik

Aidas Strimaitis und Peter Schöne Axel Bauni, Verena Rein v.l.n.r.: Aidas Strimaitis, Axel Bauni, Mindaugas Bačkus Dreisprachige B...

»Grenzlandliteratur«

Die Verleihung des Literatur- und Übersetzerpreises „Brücke Berlin“ der BHF-Bank-Stiftung an Olga Tokarczuk und Esther Kinsky war der Anlass für...

»Lyrik der Spätmoderne in Ostmitteleuropa«

Die internationale Tagung findet vom 19. bis zum 21. September 2002 statt und wird vom Institut für Slawistik gemeinsam mit dem geisteswissensch...

Die neue Lenau-Biographie von Michael Ritter

Nachdem die historisch-kritische Ausgabe der Werke und Briefe Nikolaus Lenaus (1802-1850) inzwischen kurz vor dem Abschluss steht, legt der Lena...

Juliane Braun: Ein Teil Heimat seid Ihr für mich

Im Herbstprogramm 2002 des Aufbau-Verlages ist der Band Ein Teil Heimat seid Ihr für mich erschienen, der der Öffentlichkeit ein ungewöhnliches Z...

Erklärung zum Internationalen wissenschaftlichen Kolloquium »Ein europäisches Zentrum gegen Vertreibungen. Historische Erfahrungen – Erinnerungspolitik – Zukunftskonzeptionen«

Unbelastet von politischen Vorgaben und Verpflichtungen, trafen vom 5. bis 7. Dezember 2002 im Haus der Deutsch-Balten in Darmstadt mehr als 40 ...

Kognitive Karten und Geschichtspolitik: »Ostmitteleuropa« in Europa

Zum Vortrag unter dem Thema „Kognitive Karten und Geschichtspolitik: ‚Ostmitteleuropa’ in Europa“ des Leipziger Professors Dr. Stefan Troebst, z...

Verleihung des Preises „Brücke Berlin“ an die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk und ihre Übersetzerin Esther Kinsky

Am 25. Juni 2002 fand im Alten Museum Berlin die feierliche Übergabe des Literaturpreises der BHF-Bank-Stiftung statt. Olga Tokarczuk und Esther...

Podiumsdiskussion über die Geschichte der polnisch-jüdischen Beziehungen im Polnischen Institut Berlin

Am 26. Juni 2002 luden das Polnische Institut sowie die Deutsch-Polnische Gesellschaft anlässlich der Präsentation der neuesten Ausgabe des deut...

Die Blume Europas

Buchvorstellung am 27. Juni 2002 in Berlin Auf der Rückreise von Breslau, wo ihm für seine „Geschichte einer mitteleuropäischen Stadt“ am 24...