Das Schlesische Museum zu Görlitz wird zehn Jahre alt und will moderner und polnischer werden
Sächsische Zeitung, 11.01.2016
1

Von Irmela Hennig

[…] Die anfängliche Kritik am Haus – den einen war man in der Darstellung nicht deutsch, den anderen nicht polnisch genug – ist fast völlig verstummt. Mit der Landsmannschaft Schlesien arbeite man sehr gut zusammen, ebenso mit Museen und anderen Einrichtungen in Polen. Dort sei das Museum sehr präsent. Auch über den Adler hinaus im Kulturhauptstadtjahr: Im Stadtmuseum Wrocław wird es eine Ausstellung über jüdische Künstler Breslaus aus den 1920er und 1930er Jahren zeigen. Das Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Schlesischen Museum sei bei polnischen Einrichtungen groß. »Alle Anfragen können wir gar nicht bewältigen«, so Bauer. […]

Der Schlesische Adler auf dem Weg ins Morgen
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der Sächsischen Zeitung