Erinnerungen
1

Peter Demetz ist der letzte Zeuge einer Stadt, die wie keine andere über Jahrhunderte für das fruchtbare Miteinander der verschiedenen europäischen Kulturen stand. Deutsche, Tschechen und Juden verband in Prag eine wechselhafte gemeinsame Geschichte, die mit Hitler endgültig zu Ende ging. Der Zeit der deutschen Okkupation zwischen 1939 und 1945, zugleich die finstersten Jahre, die er in seiner Heimatstadt verbrachte, hat Peter Demetz nun endlich ein großes Erinnerungsbuch gewidmet, das ein einzigartiges Licht auf eine alles verändernde Epoche der europäischen Geschichte wirft.
(Quelle: Zsolnay Verlag)


Peter Demetz: Mein Prag. Erinnerungen, Zsolnay Verlag, 400 Seiten, fester Einband, 3-552-05407-3 | 978-3-552-05407-3

Peter Demetz: Mein Prag
Weitere Informationen auf den Internet-Seiten des Zsolnay Verlags

Peter Demetz: Mein Prag
Leseprobe