Ulrich M. Schmid

Neue Zürcher Zeitung • 18.04.2006

[…] Mit präzisem Blick beobachtete er die Mechanisierung der Hitlerdiktatur, deren Schergen ihr mörderisches Geschäft in perversem Optimierungseifer vollzogen. Aus der anonymen Masse der Opfer des Holocaust sticht der Jugendliche hervor, weil er ein erschütterndes Tagebuch hinterlassen hat. […]