09.04.2016 , 16:00
Alte Synagoge Görlitz
Langenstraße 24, 02826 Görlitz, Deutschland

»Wer fast nichts braucht, hat alles«

Präsentation der ersten Janosch-Biographie von Angela Bajorek in der Übersetzung von Paulina Schulz

Angela Bajorek: <i>Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch – die Biographie</i>

Oh wie schön ist Panama, Tigerente und der kleine Bär – Janosch ist der bekannteste deutsche Kinderbuchautor. Sein Werk umfasst über 300 Bücher, übersetzt in 40 Sprachen. Über ihn selbst weiß man nur wenig. Angela Bajorek ist es gelungen, von Janosch Einblicke in sein bewegtes Leben zu erhalten.

Geboren wurde der Schriftsteller und Autor unzähliger Bücher für Kinder und Erwachsene  in einer oberschlesischen Arbeitersiedlung in Hindenburg/Zabrze. Die Traumata und Dämonen seiner vom Katholizismus geprägten Kindheit wird er lange Jahre mit Alkohol bekämpfen. Trotz eines auf Anraten seiner Professoren abgebrochenen Kunststudiums wird er zu einem berühmten Zeichner mit einzigartigem, wiedererkennbarem Stil. Seine Protagonisten Bär und Tiger werden in Deutschland berühmter als alle Disney-Figuren – doch der unangepasste Künstler wird auch die Werke von Marquis de Sade und Charles Bukowski illustrieren.

Sein Leben ist ein einziges Abenteuer – Pariser Jahre mit Jazz und Alkohol, Motorrad-Trips an der Côte d'Azur, Hippie-Leben in München und am Ammersee. Eines Tages verbrennt Janosch seinen ganzen Besitz und setzt sich auf die Kanarischen Inseln ab. Dort wird er sein Lebensglück unter der Sonne des Südens finden: Liebe, Freiheit und Weisheit.

Janosch: Schriftsteller, Zeichner, Anarchist, weiser Mann, Ketzer und gottesfürchtiger Mensch. Ein Künstler, der sich nur ungerne auf Interviews einlässt. Und doch vertraute er Angela Bajorek und erzählte ihr sein aufregendes Leben. So ist eine der herrlichsten, intensivsten, aufrichtigsten Biographien entstanden, die Sie jemals lesen werden.

Eintritt

6,– €
3,50 € ermäßigt

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa und der Görlitzer Kulturservicegesellschaft im Rahmen der Literaturtage an der Neiße 2016

Lage


Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2016-04-09 16:00:00
2016-04-09 18:00:00