Ein gemeinsamer Förderwettbewerb des Fonds »Erinnerung und Zukunft« und der Robert Bosch Stiftung

Ein gemeinsamer Förderwettbewerb des Fonds »Erinnerung und Zukunft« und der Robert Bosch Stiftung
Projektanträge können bis zum 15. Juli 2007 eingereicht werden.

Projektanträge können bis zum 15. Juli 2007 eingereicht werden.

Der gesetzliche Auftrag des Fonds »Erinnerung und Zukunft« besteht darin, Projekte zu fördern, die der Völkerverständigung, den Interessen von Überleben­den des nationalsozialistischen Regimes, dem Jugendaustausch sowie der Erinnerung an die Bedrohung durch totalitäre Systeme und Gewaltherrschaft dienen.

Das Programm Geschichtswerkstatt Europa möchte die kritische Auseinandersetzung junger Menschen mit nationalen Deutungsmustern von Geschichte in Lehrbüchern, Ausstellungen, Museen u. ä. fördern und hat das Ziel, europäische Dimensionen nationaler und lokaler Geschichte sichtbar zu machen.

Das Programm richtet sich an Studierende und Hochschulabsolventen der Geistes- und Sozialwissen­schaften sowie an Pädagogen aus Deutschland, die gemeinsam mit Partnern aus den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas internationale Projekte realisieren wollen. Auch trinationale Projekte mit israelischen oder palästinensischen Partnern sind willkommen.

Am 2. Juni 2007 findet in Berlin eine Informationsveranstaltung zum Programm statt, für die Sie sich bis zum 19. Mai 2007 über das Formular auf unsere Website http://'www.geschichtswerkstatt-europa.de anmelden können.

Das Programm fördert internationale Geschichtswerkstätten, die sich mit ideologisch oder nationalistisch verkürzten Geschichtsdarstellungen kritisch auseinandersetzen und die gemeinsame europäische Dimension nationaler, regionaler oder lokaler Geschichte sichtbar machen.

Es richtet sich an Studierende und Absolventen von Universitäten sowie Fach- und Hochschulen. Die Bewerber sollten zwischen 18 und 35 Jahren alt sein. Bewerben können sich nur Projektpartnerschaften. Die Gruppen setzen sich aus mindestens zwei Partnern zusammen, ein Partner kommt aus Deutschland, mindestens ein weiterer aus Mittelost-, Ost- oder Südosteuropa. Auch trinationale Projekte mit israelischen oder palästinensischen Partnern sind willkommen.

Der Fonds »Erinnerung und Zukunft« und die Robert Bosch Stiftung haben den Förderwettbewerb erstmals im November 2004 ausgeschrieben. Bisher konnten 32 Projekte gefördert werden.

Im Jahr 2007 können Projektanträge in folgenden Kategorien eingereicht werden:

  • Regionales Gedächtnis
    Recherchen und Interventionen zur Erinnerungskultur anhand von Reise- und Stadtführern, Archiven, Denkmälern, Architektur, Namen von Schulen und Straßen, Filmen, Webseiten u. a.
  • Lehrbücher
    vergleichende Untersuchungen von nationalen und regionalen Geschichtslehrbüchern und anderen Unterrichtsmaterialien sowie Vorschläge zu ihrer Ergänzung
  • Museen und Ausstellungen Analyse von Konzept und Umsetzung historischer Ausstellungen im internationalen Vergleich sowie Vorschläge zu ihrer Kommentierung oder Erweiterung

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang