11.03.2019

Am Lehrstuhl für deutsche Philologie der Staatlichen Pädagogischen Ion Creangă-Universität Kischinau/Chișinău ist im Rahmen des Sprachassistenten-Programms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zum 1. September 2019 eine Stelle als Sprachassistent/-in zu besetzen. Bewerbungsfrist: 19. März 2019

6294
Am Lehrstuhl für deutsche Philologie der Staatlichen Pädagogischen Ion Creangă-Universität Kischinau/Chișinău ist im Rahmen des Sprachassistenten-Programms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zum 1. September 2019 eine Stelle als Sprachassistent/-in zu besetzen. Bewerbungsfrist: 19. März 2019
Am Lehrstuhl für deutsche Philologie der Staatlichen Pädagogischen Ion Creangă-Universität Kischinau/Chișinău ist im Rahmen des Sprachassistenten-Programms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zum 1. September 2019 eine Stelle als Sprachassistent/-in zu besetzen. Bewerbungen sind bis 19. März 2019 möglich.

Am Lehrstuhl für deutsche Philologie der Staatlichen Pädagogischen Ion Creangă-Universität Kischinau/Chișinău ist im Rahmen des Sprachassistenten-Programms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zum 1. September 2019 eine Stelle als

Sprachassistent/-in

zu besetzen.

Pädagogische Ion Creangă-Universität Chișinău

Bis zum 19. März 2019 können sich Interessierte noch für ein Stipendium beim DAAD bewerben.

Die Sprachassistenten übernehmen an der Universität Deutschunterricht, Konversation und landeskundliche Lehrveranstaltungen für Studierende und/oder Lehrende. Das Stundendeputat beträgt in der Regel 8 bis 10 Wochenstunden.

Das Stipendium richtet sich vor allem an junge Hochschulabsolventinnen und -absolventen der Fächer Deutsch als Fremdsprache, Germanistik, einer Regionalphilologie oder gegebenenfalls anderer sozial- und geisteswissenschaftlicher Disziplinen.

Alle weiteren Informationen auf den Internetseiten des DAAD

www.upsc.md
Die Ion Creangă-Universität Kischinau/Chișinău im Internet
english | rumänisch

umfassende Beratungstätigkeit für die BKM, insbesondere im Bereich Literatur und Sprachwissenschaft (vor allem Erstellung von Fachgutachten), Übernahme von institutsinternen Aufgaben (vor allem Redaktionstätigkeiten),
Realisierung eigener Forschungen, Dokumentationen und Tagungen,
universitäre Lehre,
Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses,
Ausbau und Pflege wissenschaftlicher Netzwerke im ln- und Ausland.
Einstellungsvoraussetzungen:
Hochschulabschluss mit Promotion in den Fächern Germanistik, Literatur- oder Sprachwissenschaft,
Publikationen zur deutschen Literatur und/oder Sprache im östlichen Europa,
Redaktionserfahrungen,
verhandlungssichere Beherrschung der deutschen Sprache auf
wissenschaftlichem Niveau, gute Kenntnisse einer Sprache aus dem östlichen Europa, gute Beherrschung der englischen Sprache.
Erwünscht sind Erfahrungen bei der Durchführung internationaler und interdisziplinärer wissenschaftlicher, teambasierter Projekte, mit der Einwerbung von Drittmitteln, in der universitären Lehre

Artikel zum Thema:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang