Das Haus des Deutschen Ostens ist eine Begegnungsstätte und widmet sich der Pflege und Fortentwicklung des Kulturguts der deutschen Vertriebenen, Flüchtlinge und Aussiedler sowie der Unterstützung kultureller Aktivitäten dieser Zielgruppe.

Kontakt

Am Lilienberg 5
81669 München
T. +49 89 4499930
F. +49 89 449993150
E-Mail: poststelle[at]hdo.bayern.de
Internet: www.hdo.bayern.de

Profil

 

Das Haus des Deutschen Ostens, abgekürzt HDO, ist die Kultur-, Bildungs- und Begegnungseinrichtung des Freistaates Bayern zu den Themen der früheren deutschen Staatsgebiete sowie der deutschen Siedlungsgebiete im östlichen Europa. Es versteht sich als ein europäisches Forum der Kultur und Geschichte der Deutschen aus diesem Raum.

Das Haus organisiert jährlich zahlreiche Veranstaltungen im Bereich Kultur und Bildung: Vorträge, Lesungen, Ausstellungen, Seminare, Konzerte, Tagungen und Studienfahrten.

Es ist die zentrale Fördereinrichtung des Freistaates Bayern für kulturelle Förderung nach § 96 Bundesvertriebenen- und Flüchtlingsgesetz (BVFG).

Zum Haus gehört die größte öffentliche Spezialbibliothek in Bayern zu Geschichte und Gegenwart der deutschen Siedlungsgebiete in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Das Haus des Deutschen Ostens ist eine nachgeordnete Behörde des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.

.

 

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang