Die Kommission geht auf das 1923 in Königsberg (Ostpreußen) gegründete gleichnamige Institut zurück. Die Aufgabe der Kommission besteht darin, Forschungsarbeiten aller Art zur Geschichte Ost- und Westpreußens anzuregen, Interessenten zu unterstützen und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Dies geschieht zunehmend auch in Zusammenarbeit mit polnischen, russischen und litauischen Historikern.

Kontakt:

Historische Kommission für ost- und westpreußische Landesforschung
c/o Monumenta Germaniae Historica - Bibliothek
Ludwigstr. 19
80539 München
T. +49 (0) 89 28638 2382
F. +49 (0) 89 281419
E-Mail: arno.mentzel-reuters[at]mgh.de
Internet: www.hiko-owp.de

Profil:

Die Kommission geht auf das 1923 in Königsberg (Ostpreußen) gegründete gleichnamige Institut zurück. Die Aufgabe der Kommission besteht darin, Forschungsarbeiten aller Art zur Geschichte Ost- und Westpreußens anzuregen, Interessenten zu unterstützen und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Dies geschieht zunehmend auch in Zusammenarbeit mit polnischen, russischen und litauischen Historikern.

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang