13.11.2015

Geschichte und Geschichten eines sagenumwobenen Höhenzugs

7023
Geschichte und Geschichten eines sagenumwobenen Höhenzugs
Von Bergen, Tälern und der Sagenfigur Rübezahl – Geschichte und Geschichten eines sagenumwobenen Höhenzugs

»Beiderseits der 1602 Meter aufragenden Schneekoppe, Mitteleuropas höchster Erhebung nördlich der Alpen, ist er seit urdenklichen Zeiten gegenwärtig – der Herr der Berge, der sagenumwobene Berggeist Rübezahl. Als Mythos führt er auf der schlesisch-polnischen Seite ebenso wie auf der böhmisch-tschechischen zurück in die raue Einöde voller Gefahren von einst. Ein Mythos, der Grenzen überwand, der Slawen, Deutsche, Österreicher und Älpler in Jahrhunderten Geschichte(n) schreiben ließ, der heute die ehemals Ausgewiesenen mit Tschechen und Polen von Neuem verbindet.

Grandios das Riesengebirge und die Schneekoppe als Quellberg der Elbe, die Tschechien und Deutschland auf 1094 km durchströmt. Sie bedeuten die Entdeckung romantischer Täler, wild rauschender Wasserfälle und verwunschener Seen, einer unvergleichlichen Bergwelt und das zu allen Jahreszeiten. All das vermeintlich fern und geografisch doch so nah. Und über allem steht das geflügelte Wort von der zaubermächtigen Sagengestalt, zu erahnen an mancher Biegung der Höhenwege oder verborgen inmitten bizarrer Felsformationen: »Es grüßt euch viel Tausend Mal, der Herr der Berge – Rübezahl!«
(Quelle: Verlag Anton Pustet)

Ulrich Metzner: Naturjuwel Riesengebirge. Geschichte und Geschichten eines sagenumwobenen Höhenzugs, Verlag Anton Pustet, Salzburg 2015, 144 Seiten, durchgehend farbig bebildert, 21 x 24 cm, Hardcover
25,00 €, ISBN 978-3-7025-0747-3

Artikel zum Thema:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang