20.09.2013

… in den Komitatsarchiven Ungarns 1670–1950

… in den Komitatsarchiven Ungarns 1670–1950
Archivführer zur ungarndeutschen Geschichte der Ungarndeutschen in den Komitatsarchiven Ungarns 1670–1950

Das Grundlagenwerk stellt die Bestände von 16 Komitatsarchiven Ungarns vor, in denen Quellen zur Kultur und Geschichte der Ungarndeutschen, der so genannten Donauschwaben, zu finden sind. Das Spektrum umfasst sowohl die mittelalterliche Geschichte der Deutschen im Königreich Ungarn als auch die frühneuzeitliche Ansiedlung durch die Habsburger, den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aufstieg der Ungarndeutschen im 18., die Madjarisierung im 19. und 20. Jahrhundert sowie die Vertreibung nach 1945.

Die einführenden Erläuterungen zu den Archivbeständen und ihrer Entstehungsgeschichte werfen ein Licht auf die Verwaltungsstrukturen (Komitate, Städte, Gemeinden), in denen die Ungarndeutschen über Jahrhunderte gelebt haben. Die in diesen Archiven erhaltenen Materialien betreffen alle Bereiche ungarndeutscher Geschichte und Kultur und bieten ein nahezu unerschöpfliches Reservoir für weiterführende Forschungen.
Quelle: Oldenbourg Verlag

Ágnes Tóth, Erzsébet Apró (Hrsg.): Wegweiser zu den Beständen zur Geschichte der Ungarndeutschen in den Komitatsarchiven Ungarns 1670-1950., Berlin 2013
98,00 €, ISBN: 978-3-486-71207-0

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

Schlagwörter

      • Seitenanfang