14.12.2009

Religion, Wissenschaft und Politik um 1700

5214
Religion, Wissenschaft und Politik um 1700

»Wie kaum ein anderer Zeitgenosse an der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert besitzt Daniel Ernst Jablonski (1660-1741) eine maßgebliche kulturelle Mittlerfunktion zwischen Ost- und Westeuropa. Der Berliner Hofprediger und Gelehrte beeinflusste die theologische Diskussion und Kirchenpolitik seiner Zeit ebenso wie die Wissenschaftsorganisation und die internationalen Beziehungen zwischen Brandenburg-Preußen, Polen, Ungarn und England. Erstmals und auf breiter Quellengrundlage umreisst der Band Leben, Werk und Wirkung einer faszinierenden Persönlichkeit der Frühaufklärung.

Das Buch vereint 22 Beiträge international renommierter Historiker, Theologen, Philosophen und Literaturwissenschaftler, die sich in unterschiedlichen Zugriffen den vielfältigen Facetten und Wirkungsfeldern Jablonskis widmen. Sie bringen Daniel Ernst Jablonski als wahrhaft grenzüberschreitenden Denker und genuin europäische Figur zur Geltung. Der Band leistet damit einen Beitrag zur Diskussion um die kulturellen Grundlagen Europas.«
(Quelle: Harrassowitz Verlag)

Bahlcke, Joachim; Korthaase, Werner (Hrsg.): Daniel Ernst Jablonski. Religion, Wissenschaft und Politik um 1700; 2008; 560 Seiten; gebunden
64,– €, ISBN: 978-3-447-05793-6

      • Seitenanfang