05.04.2019

Um Hugenotten nach Pommern zu locken, gewährte Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. um 18. Jahrhundert Franzosen umfangreiche Privilegien. Das wurde von vielen ansässigen Stettinern nicht gern gesehen.

Ostsee-Zeitung, 05.04.2019
Ostsee-Zeitung, 05.04.2019
Um Hugenotten nach Pommern zu locken, gewährte Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. um 18. Jahrhundert Franzosen umfangreiche Privilegien. Das wurde von vielen ansässigen Stettinern nicht gern gesehen.
Um Hugenotten nach Pommern zu locken, gewährte Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. um 18. Jahrhundert Franzosen umfangreiche Privilegien. Das wurde von vielen ansässigen Stettinern nicht gern gesehen.

[…] Um das teils verödete Stettin zu fördern, beschloss demnach König Friedrich Wilhelm I. (1688 bis 1740) die Gründung einer französischen Kolonie wie sie in anderen Städten seit den Zeiten des Kurfürsten Friedrich Wilhelm (1620 bis 1688) bestanden. Er beauftragte die Geheimräte Duclos, la Grivielere und Sibrand. Sie nahmen 1721 mit dem Stettiner Magistrat nicht ganz einfache Verhandlungen auf. […]

Siedler wurden in Pommern privilegiert
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der Ostsee-Zeitung

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang