03.03.2019

Ein neues Buch schildert Flucht, Vertreibung und Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Ankunft vor allem von Sudetendeutschen bedeutete für die kleine Gemeinde Heusenstamm eine Herausforderung.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.03.2019
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.03.2019
4160, 6258
Ein neues Buch schildert Flucht, Vertreibung und Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Ankunft vor allem von Sudetendeutschen bedeutete für die kleine Gemeinde Heusenstamm eine Herausforderung.
Ein neues Buch schildert Flucht, Vertreibung und Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Ankunft vor allem von Sudetendeutschen bedeutete für die kleine Gemeinde Heusenstamm eine Herausforderung.

Von Eberhard Schwarz

[…] Neue Heimat Heusenstamm – Flucht, Vertreibung, Neubeginn am Ende des Zweiten Weltkriegs und in der frühen Nachkriegszeit lautet der Titel des jüngsten Buches, das der Heimat- und Geschichtsverein Heusenstamm herausgegeben hat. Der Autor, Michael Kern, unterrichtete viele Jahre am Adolf-Reichwein-Gymnasium in Heusenstamm und ist seit 2017 als Studiendirektor am Lessing-Gymnasium in Frankfurt tätig. Ein Projekt mit Schülern des Adolf-Reichwein-Gymnasiums vor drei Jahren stand am Anfang. Die von den Schülern aufgezeichneten Gespräche mit zahlreichen Zeitzeugen bildeten das Rohmaterial für die Dokumentation, die den Zeitraum von 1945 bis in die siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts umfasst. […]

Wegen des Kinos nach Heusenstamm
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der F.A.Z.

Artikel zum Thema:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang