02.07.2004

Bücher sind etwas für Städter: Das literarische Leben in der Ukraine erholt sich langsam

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.07.2004
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.07.2004
6246, 6220
Bücher sind etwas für Städter: Das literarische Leben in der Ukraine erholt sich langsam
Bücher sind etwas für Städter: Das literarische Leben in der Ukraine erholt sich langsam

Von Wolfgang Schneider

[…] Nach dem Zweiten Weltkrieg war die alte Bürgerstadt Lemberg eine Stadt ohne Bürgertum. Über sechzig Prozent der angestammten Bevölkerung waren vertrieben, geflüchtet, ermordet. Ländliche Bevölkerung nahm die Wohnungen in Besitz, und vielen – so Andruchowytsch – war nicht klar, dass man in der Badewanne keine Hühner hält. Dass Lemberg von den Bomben und Granaten des Krieges verschont wurde, erklärt sich aus einem stratetgischem Umstand: Die Entscheidungsschlacht der Region wurde 1944 achtzig Kilometer weiter östlich, im Kessel von Brody, ausgetragen. Es ist nicht viel übriggeblieben vom alten Brody. […]

Zum Weinen gibt es immer Anlaß genug
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der F.A.Z. • im kostenpflichtigen Archiv: Bitte geben Sie in die Suchmaske den Titel des Artikels ein.

Artikel zum Thema:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang