30.07.2014

Sarajevo will seine blutige Vergangenheit nicht leugnen und kann es auch gar nicht. Denn auf historisch Bedeutendes stößt man hier pausenlos. Deswegen ist die bosnische Hauptstadt im Weltgdenkjahr 2014 der perfekte Erinnerungsort

Rüdiger Görner
Rüdiger Görner
Sarajevo will seine blutige Vergangenheit nicht leugnen und kann es auch gar nicht. Denn auf historisch Bedeutendes stößt man hier pausenlos. Deswegen ist die bosnische Hauptstadt im Weltgdenkjahr 2014 der perfekte Erinnerungsort
Sarajevo will seine blutige Vergangenheit nicht leugnen und kann es auch gar nicht. Denn auf historisch Bedeutendes stößt man hier pausenlos. Deswegen ist die bosnische Hauptstadt im Weltgdenkjahr 2014 der perfekte Erinnerungsort

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.07.2014

faz 450[…] Sarajevo, der Name dieser Stadt klingt bwie kein anderer. Glaubt man nicht immer Schüsse durch diesen Geschichtsraum hallen zu hören, jene des fatalen Attentats vom 28. Juni 1914? Sieht man dieses Gemisch aus Verfall und patchworkhaften Neuanfängen, fällt es schwer, sich vorzustellen, dass hier, siebzig Jahre nach diesem Schicksalstag, Olympische Winterspiele stattgefunden haben sollen. Die Sportstätten von damals sind inzwischen baufällige Ruinen, die man lieber nicht betritt. […]

Die Stolpersteine der Geschichte
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der F.A.Z. • im kostenpflichtigen Archiv: Bitte geben Sie in die Suchmaske den Titel des Artikels ein.

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang