30.08.2012

Die Stiftung »Flucht, Vertreibung, Versöhnung« hat ein Konzept für eine geplante Dauerausstellung in Berlin veröffentlicht. Es soll an die etwa 14 Millionen deutschen Flüchtlinge und Vertriebene aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs erinnern.

Peter Carstens
Peter Carstens
6153
Die Stiftung »Flucht, Vertreibung, Versöhnung« hat ein Konzept für eine geplante Dauerausstellung in Berlin veröffentlicht. Es soll an die etwa 14 Millionen deutschen Flüchtlinge und Vertriebene aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs erinnern.
Frankfurter Allgemeine Zeitung • 30.08.2012

Frankfurter Allgemeine Zeitung • 30.08.2012

Berlin. Vier Jahre nach dem Gründungsbeschluss der Bundesregierung hat die Stiftung »Flucht, Vertreibung, Versöhnung« ein Konzept und Leitlinien für das geplante Dokumentationszentrum in Berlin beschlossen und veröffentlicht. Das von den Gremien – Stiftungsrat und Wissenschaftlichter Beraterkreis – einvernehmlich verabschiedete Dokument erläutert das Vorhaben, an das Schicksal von etwa 14 Millionen deutschen Flüchtlingen und Heimatvertriebenen aus der Zeit vor und nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zu erinnern. […]

Ächtung jedweder Vertreibung

Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der f.a.z.

 

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang