18.08.2010

Lettland war bis zum Zweiten Weltkrieg das größte Zentrum der Deutschbalten und ist bis heute stark von den Einflüssen aus Nord- und Ostdeutschland geprägt

Lettland war bis zum Zweiten Weltkrieg das größte Zentrum der Deutschbalten und ist bis heute stark von den Einflüssen aus Nord- und Ostdeutschland geprägt
Lettland war bis zum Zweiten Weltkrieg das größte Zentrum der Deutschbalten und ist bis heute stark von den Einflüssen aus Nord- und Ostdeutschland geprägt

Baltische Rundschau • 15.08.2010

Während Litauen Jahrhunderte lang eng mit Polen verbunden war, so teilte Lettland fast ebenso lang ein Schicksal mit Ostpreußen. Kurland und Livland waren neben Ostpreußen die Kerngebiete des Deutschen Ritterordens. Bis heute ist Lettland stark von den Einflüssen aus Nord- und Ostdeutschland geprägt; bis zum Zweiten Weltkrieg war Lettland das größte Zentrum der Deutschbalten. Die während der Sowjetzeit gekappten Verbindungen zwischen Lettland und Deutschland sind inzwischen auf vielen Ebenen wieder aufgenommen worden. Neben regem kulturellem Austausch ist Deutschland auch der wichtigste Handelspartner Lettlands. […]

Das Land der Ordensritter und der Lieder
Der gesamte Artikel auf den Internet-Seiten der Baltischen Rundschau


Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang