05.01.2005

Lojze Kovacic bereichert die europäische Literatur mit einem Gedächtnisbuch: Die Zugereisten

Mathias Schnitzler
Mathias Schnitzler
Lojze Kovacic bereichert die europäische Literatur mit einem Gedächtnisbuch: Die Zugereisten
Berliner Zeitung • 05.01.2005

Berliner Zeitung • 05.01.2005

Manchmal verkleidet sich der Zufall als Schicksal. Am ersten Mai 2004 verstarb der große slowenische Schrifsteller Lojze Kovacic im Alter von 75 Jahren – just zu dem Zeitpunkt, als sein Heimatland der Europäischen Union beitrat und nur wenige Tage, nachdem der erste Teil seiner Trilogie Die Zugereisten in deutscher Übersetzung erschienen war. Von Kritikern und Dichterkollegen preisgekrönt zum slowenischen Roman des 20. Jahrhunderts, ist die autobiografische Chronik des in Basel geborenen Sohns eines Slowenen und einer Deutschen ein europäisches Gedächtnisbuch von überragender literarischer Qualität. […]

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang