News

  • 18.05.2019

    Deutschlandfunk Kultur, 18.05.2019
    Ostpreußen war bis zum 9. April 1945 die östlichste Provinz des Deutschen Reiches: 700 Jahre deutscher Geschichte gingen zu Ende – aus Königsberg wurde Kaliningrad. Doch die versunkene Stadt führt ein Eigenleben und drängt allmählich nach oben
  • 17.05.2019

    Süddeutsche Zeitung, 17.05.2019
    Was diesen Kontinent eint, sind seine Gleise und Bahnhöfe.
  • 17.05.2019

    Deutschlandfunk, 17.05.2019
    Milena Jesenská war die erste Übersetzerin der Werke Franz Kafkas in eine Fremdsprache. In der sozialistischen Tschechoslowakei wurde ihr Name nach dem Krieg lange verschwiegen, weil sie aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen worden war. Heute vor 75 Jahren starb sie im Konzentrationslager Ravensbrück.
  • 17.05.2019

    Dauer des vergüteten Programms: zehn Monate. Beginn: 1. September 2019. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 10. Juni 2019
  • 16.05.2019

    Deutschlandfunk, 16.05.2019
    Die Autobahn ist mehr als 80 Jahre alt, die Bahnstrecke seit 1945 eingleisig. Gartz in der Uckermark ist abgelegen, aber nicht abgehängt. Ein wichtiger Grund: Menschen, die aus Polen übersiedeln. Sie engagieren sich in der Lokalpolitik, und ihre Kinder bringen neues Leben in den Nordosten Brandenburgs.
  • 15.05.2019

    Mit dem Georg Dehio-Kulturpreis 2019 des Deutschen Kulturforums östliches Europa wird der polnische Historiker und Direktor der städtischen Museen von Breslau/Wrocław, Dr. Maciej Łagiewski, sowie das Kinder- und Jugendensemble »Canzonetta« mit seiner Leiterin Ingeborg Acker aus Kronstadt/Braşov Rumänien ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung der Preise findet am 26. September 2019 in Berlin statt.
  • 13.05.2019

    Deutschlandfunk Kultur, 13.05.2019
    Jahrzehntelang war ihre Flucht 1944 aus Ostpreußen für die 79-jährige Elfriede Schneider kein Thema. Erst als 2015/16 die vielen Flüchtlinge nach Deutschland kamen, wurde die Erinnerung wieder geweckt. »Jetzt kommt das alles wieder hoch.«
  • 10.05.2019

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.05.2019
    Wofür wurde dieser Bau geschaffen, und was geschah in ihm? Christofer Herrmann geht der Geschichte der Marienburg nach, einst Sitz des Deutschen Ordens, heute Weltkulturerbe. Sein Buch ist ein Ereignis.
  • 08.05.2019

    Mit 40.000 Euro dotiert: In ihrem aktuellen Roman Wohin wir gehen über zwei Freundinnen aus Böhmen stellt die Autorin entscheidende Fragen; nach dem, was bleibt, wenn eine Heimat, die Eltern oder auch politische Hoffnungen verschwinden.
  • 03.05.2019

    Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien, 03.05.2018
    Mariana Hausleitners neue Studie zur Umsiedlung aus der Bukowina 1940
  • 27.04.2019

    Budapester Zeitung, 27.04.2019
    Vor 100 Jahren gründete der deutsche Architekt Walter Gropius das Staatliche Bauhaus. Die weltberühmte Schule brachte einen zeitlosen Architekturstil hervor, der auch in Ungarn weitreichende Spuren hinterlassen hat. Anlässlich des urbanen Architekturfestivals Budapest100 werden am 4. und 5. Mai in der ungarischen Hauptstadt über 50 typische Bauhaus-Gebäude für Besucher geöffnet.
  • 25.04.2019

    Augsburger Allgemeine, 27.04.2019
    Die Familien Siegert und Poidinger aus Aichach haben einiges zu erzählen.
  • 21.04.2019

    Wiener Zeitung, 21.04.2019
    Der kroatische Schriftsteller begibt sich auf die Spuren seines Vaters und seiner donauschwäbischen Vorfahren.
  • 12.04.2019

    bundesregierung.de, 12.04.2019
    Monika Grütters: »Deutsche Minderheit wichtig für die Stabilität der Demokratie«
  • 12.04.2019

    Die Welt, 12.04.2019
    Entspannt lässt man die Landschaft Masurens bei einer Dampferfahrt an sich vorüber ziehen – bis der Kanal plötzlich einfach aufhört. Ende des Ausflugs? Nein. Zu bestaunen gibt es aber noch mehr in Polens Region.
  • 12.04.2019

    Der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis würdigt ihre herausragenden Leistungen sowie ihre Vermittlungsarbeit zwischen den Nachbarländern wird am 17. Mai 2019 in Darmstadt verliehen.
  • 11.04.2019

    www.ndr.de – Mecklenburg-Vorpommern, 11.04.2019
    Die deutschen Soldaten und Zivilisten stammen von der Halbinsel Hel, aus dem früheren Hinterpommern und dem Wartheland
  • 10.04.2019

    Ausschreibung: Studierende für Exkursion gesucht! Anmeldung bis 30. April 2019
  • 09.04.2019

    Der Tagesspiegel, 09.04.2019
    Triest als europäischer Palimpsest: Zum 80. Geburtstag des Schriftstellers Claudio Magris.
  • 05.04.2019

    Ostsee-Zeitung, 05.04.2019
    Um Hugenotten nach Pommern zu locken, gewährte Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. um 18. Jahrhundert Franzosen umfangreiche Privilegien. Das wurde von vielen ansässigen Stettinern nicht gern gesehen.
Blättern:

Seite von 225