News

  • 17.01.2018

    Mittelbayerische Zeitung, 17.01.2018
    Adalbert Stifter ist der Meister kleinteiliger Naturbetrachtungen und romantischer Familiengeschichten.
  • 16.01.2018

    RBR 24, 16.01.2018
    Täglich ein paar Brocken: Im uckermärkischen Casekow lernen die deutschen Kinder seit einem halben Jahr Polnisch – auf Wunsch der Eltern. Denn Stettin ist um die Ecke und Casekow gehört quasi schon zum Speckgürtel.
  • 10.01.2018

    Stuttgarter Zeitung, 10.01.2018
    Hartmut Binder gilt als Koryphäe der Forschung über den Prager Schriftsteller Franz Kafka. Sein Wissen hat sich der Ditzinger in mehr als 50 Jahren angeeignet. Auch in Gesprächen mit Kafkas Weggefährten.
  • 04.01.2018

    Neue Zürcher Zeitung, 04.01.2018
    Das Trauma des Holocaust, das Aharon Appelfeld als Kind erfuhr, hat er in seinen Werken in unverwechselbarer Weise transformiert. Nun ist der Schriftsteller 85-jährig in Jerusalem gestorben.
  • 03.01.2018

    Budapester Zeitung, 03.01.2018
    Auf der internationalen AUB-Konferenz zum Thema 500 Jahre Reformation hielt Dr. Harald Roth, Direktor des Deutschen Kulturforums, einen Vortrag über die Reformation in Siebenbürgen
  • 03.01.2018

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.01.2018
    In den Lemberger Kunstmuseen entdeckt der Besucher wahre Schätze. Sie mussten gleich vor zwei Besatzungsmächten gerettet werden.
  • 03.01.2018

    Der Standard, 03.01.2018
    100. Jahrestag der Gründung der Republik
  • 01.01.2018

    ORF Kärnten, 01.01.2018
    Seit 2005 ist die Kärntner Soziologin Marlene Petritsch in Rumänien unterwegs, um die Geschichte der protestantischen Landler in Siebenbürgen zu erforschen. Daraus entstand ein Buch, das eine langsam sterbende Kultur zeigt.
  • 30.12.2017

    Augsburger Allgemeine, 30.12.2017
    Drei Familien machen ihrem Opa eine ganz besondere Freude. Aus der Reihe »Mein Moment 2017«
  • 20.12.2017

    novinki.de, 12.04. und 11.11.2017
    Martin Pollack im Gespräch
  • 15.12.2017

    Der Standard, 15.12.2017
    Der von Robert Menasse initiierte Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird am 11. Februar 2018 bei einem Festakt in Berlin verliehen. 2006 erhielt Gauß den Georg Dehio-Buchpreis des Deutschen Kulturforums
  • 13.12.2017

    Deutschlandfunk, 13.12.2017
    Als nach dem Zweiten Weltkrieg ein Teil Ostpreußens der Sowjetunion zugeschlagen wurde, begann für tausende Kinder ein Überlebenskampf – die sogenannten Wolfskinder, die sich ohne ihre Eltern durchschlagen mussten und meist ins Baltikum flohen. Elli Hartwig war eins von ihnen. Im Deutschlandfunk erzählt sie ihre Geschichte.
  • 13.12.2017

    Der Standard, 13.12.2017
    Bis 31. Jänner zeigt die Wanderausstellung »Ein Denkmal guter Taten« in Wien Geschichten von Kindern im Holocaust
  • 09.12.2017

    Der Tagesspiegel, 09.12.2017
    Ausstellung in Stettin zeigt das Wirken des Gartenkünstlers Lenné im heutigen Polen
  • 08.12.2017

    Rádio Slovakia International, 04.12.2017
    Renata SakoHoess und Tanja Krombach stellten den Literarischen Reiseführer Pressburg/Bratislava, der kürzlich im Verlag des Deutschen Kulturforums erschienen ist, in der Slowakei vor.
  • 01.12.2017

    Frankfurter Allgemeine Zeitung – Magazin, 01.12.2017
    Stefan Hantel alias Shantel gilt als Erfinder des Balkan-Pop. Der gebürtige Mannheimer mit familiären Wurzeln in der Bukowina tourt mit seinem osteuropäischen Musikmix dauernd von Bühne zu Bühne und kommt auf mehr als 250 Konzerte im Jahr. Sein Hit »Disco Partizani« stand 2007 auf Platz 1 der Europäischen World Music Charts. Das reicht dem Musiker nun nicht mehr: Im Sommer hat der Neunundvierzigjährige erklärt, dass er beiden Oberbürgermeisterwahlen in seiner Wahlheimat Frankfurt im Februar kandidieren will.
  • 19.11.2017

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.11.2017
    An der Oder kann man die Überreste einer deutschen Kleinstadt besichtigen. Der Krieg hat sie zermalmt. Aber viele Keller sind erhalten und erzählen Geschichten der früheren Hausbewohner. Wenn man nur ein bisschen gräbt.
  • 17.11.2017

    Westfälische Nachrichten, 30.10.2017
    Vor 500 Jahren hatte Dr. Martin Luther seine 96 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen und so die Reformation angestoßen. An der Vielzahl von Aktionen, Projekten und Ausstellungen zu diesem Anlass beteiligt sich auch das Westpreußische Landesmuseum. Am Donnerstagabend wurde dazu eine Doppelausstellung eröffnet.
  • 16.11.2017

    shz.de, 16.11.2017
    In Kaliningrad hat die deutsche Vergangenheit eine große Bedeutung. Wie geht man damit in der russischen Exklave um?
  • 14.11.2017

    Deutschlandfunk Kultur, 14.11.2017
    Viele Kirchen im früheren Sudetenland verfallen seit Jahrzehnten. Viele Vertriebene wollen das ändern – und immer öfter auch Tschechen, die an der Grenze zu Deutschland heimisch geworden sind. Eine Konferenz in Prag stellt die Frage, ob es eine Chance für die verlassenen Kirchen gibt.
Blättern:

Seite von 214