Vergangene TV- & Radio-Tipps Aktuelle TV- & Radio-Tipps anzeigen
  • Nach dem gleichnamigen Roman von Günter Grass

    Anna Bronski, eine junge Bäuerin aus der Kaschubei, kommt auf ungewöhnliche Weise zu Mann und Tochter. Herangewachsen, heiratet ihre Agnes die rheinische Frohnatur Alfred Matzerath und betreibt mit ihm einen Kolonialwarenladen im Danziger Vorort Langfuhr. Zugleich teilt sie ihre Liebe zwischen ihm und ihrem Vetter Jan Bronski. So sind beide Männer für die Vaterschaft in Betracht zu ziehen, ... weiter...
    26.05.2017
    00:10
    arte
  • Nach dem gleichnamigen Roman von Günter Grass

    Anna Bronski, eine junge Bäuerin aus der Kaschubei, kommt auf ungewöhnliche Weise zu Mann und Tochter. Herangewachsen, heiratet ihre Agnes die rheinische Frohnatur Alfred Matzerath und betreibt mit ihm einen Kolonialwarenladen im Danziger Vorort Langfuhr. Zugleich teilt sie ihre Liebe zwischen ihm und ihrem Vetter Jan Bronski. So sind beide Männer für die Vaterschaft in Betracht zu ziehen, ... weiter...
    21.05.2017
    20:15
    arte
  • Der Auftritt Paul Celans bei der Gruppe 47 im Mai 1952: Paul Celan wurde in der Gruppe 47 abgelehnt? Die Literatenvereinigung war antisemitisch? Falsch. Eine Legendenzerstörung.

    Um den einzigen Auftritt Paul Celans bei der Gruppe 47 ranken sich viele Legenden. Längst gilt es als verbürgt, man habe Celan dort abgelehnt, sogar ausgelacht. Diese Reaktionen werden zudem als Beweis für den in der Gruppe 47 herrschenden Antisemitismus gewertet. Zieht man die vorhandenen Quellen und Materialien heran, dann stellt sich heraus: Diese Darstellung ist nicht haltbar. Im Gegentei... weiter...
    21.05.2017
    00:05
    Deutschlandfunk Kultur
  • Aus der Reihe »Länder – Menschen – Abenteuer«

    Polens Norden: Das ist Masuren mit seinen 1.000 Seen und Inseln. Das sind die weißen Strände der Ostseeküste mit dem Frischen Haff, der Danziger Bucht und der Halbinsel Hel. Das sind Städte wie Danzig und Frombork. Der Film hält die Glanzlichter der Region in atemberaubenden Bildern fest und macht sich auf die Suche nach Einheimischen mit Charme. Sylwia Szlandrowicz und Ruslan Kozynko habe... weiter...
    16.05.2017
    13:15
    NDR Fernsehen
  • Aus der Reihe »Länder – Menschen – Abenteuer«

    Vom Riesengebirge bis zu den Karpaten erstreckt sich ein Berggürtel, auf den die Polen stolz sind. Im Norden liegen die alten Städte Posen, Breslau, Krakau und Warschau. Die Bewohner pflegen alte Traditionen und sind gleichzeitig sehr weltoffene Europäer. Piotr Krzaczkowski ist Chef der Wetterstation auf der Schneekoppe. Sein Arbeitsplatz thront wie ein futuristisches Raumschiff auf dem übe... weiter...
    15.05.2017
    13:15
    NDR Fernsehen
  • Eine Flusslandschaft in Kroatien

    Hochwasser an der Save bedeutet Leben durch Überschwemmung und ist Grundlage für ein außergewöhnliches Flussparadies in Europa. Von der Quelle in den Julischen Alpen aus fließt die Save über 900 Kilometer durch Slowenien und Nordkroatien, bis sie im jugoslawischen Belgrad in die Donau mündet. Auf halber Strecke, 100 Kilometer südöstlich Zagrebs, liegen die Save-Auen. Hier ist der Fluss ... weiter...
    28.04.2017
    15:15
    RBB Fernsehen
  • Unterwegs in Litauen. Aus der Reihe »Länder – Menschen – Abenteuer«

    Wer zum ersten Mal nach Litauen kommt, ist beeindruckt von der einzigartigen Landschaft. Die Dünen auf der Kurischen Nehrung wirken wie Skulpturen, die der Wind geschaffen hat. Je weiter man nach Osten reist, desto hügeliger wird die Landschaft. Der blaue Himmel und die grünen Felder, die bis zum Horizont reichen, machen die Reise durch Litauen im baltischen Sommer zu einem einzigartigen Erle... weiter...
    28.04.2017
    13:15
    NDR Fernsehen
  • Unterwegs in Litauen. Aus der Reihe »Länder – Menschen – Abenteuer«

    Wer zum ersten Mal nach Litauen kommt, ist beeindruckt von der einzigartigen Landschaft. Die Dünen auf der Kurischen Nehrung wirken wie Skulpturen, die der Wind geschaffen hat. Je weiter man nach Osten reist, desto hügeliger wird die Landschaft. Der blaue Himmel und die grünen Felder, die bis zum Horizont reichen, machen die Reise durch Litauen im baltischen Sommer zu einem einzigartigen Erle... weiter...
    27.04.2017
    20:15
    NDR Fernsehen
  • Bernsteinhandel in der Bronzezeit

    Bernstein brennt, schwimmt und konserviert Millionen Jahre altes Leben. Aber ein Stein ist er nicht. Die Reise auf den Spuren des goldenen Harzes führt ins »bayerische Mykene« Bernstorf. Die versunkene Siedlung war ein bronzezeitlicher Knotenpunkt auf der über 5000 Kilometer langen Route zur baltischen Ostseeküste. Bernstorf ist eine der aufregendsten Grabungen in Deutschland. Es war eine ... weiter...
    26.04.2017
    03:55
    3sat
  • Bernsteinhandel in der Bronzezeit

    Bernstein brennt, schwimmt und konserviert Millionen Jahre altes Leben. Aber ein Stein ist er nicht. Die Reise auf den Spuren des goldenen Harzes führt ins »bayerische Mykene« Bernstorf. Die versunkene Siedlung war ein bronzezeitlicher Knotenpunkt auf der über 5000 Kilometer langen Route zur baltischen Ostseeküste. Bernstorf ist eine der aufregendsten Grabungen in Deutschland. Es war eine ... weiter...
    25.04.2017
    16:15
    3sat
  • Teil 2: Rumäniens Weisheit

    Mircea Dinescu war Poet, nach der Revolution im Jahr 1989 wurde er zum Gewissen der Nation, und jetzt ist er Wirt. Er sieht Rumänien durch ein Dickicht von EU-Vorschriften bedroht. »Die Rumänen haben es geschafft, 500 Jahre unter osmanischer Herrschaft zu überleben, denn sie haben sich gleich angepasst. So haben wir auch den Kommunismus überlebt, und der Kapitalismus ist eine neue Überl... weiter...
    22.04.2017
    12:15
    arte
  • Teil 1: Rumäniens Reichtum

    Gheorghe Glodean und seine Frau Maria leben im Norden Rumäniens in Botiza. Dort, im Schatten der Karpaten, haben Globalisierung und Digitalisierung noch nicht Fuß gefasst. Gheorghe und Maria leben wie rund fünf Millionen Rumänen, also ein Viertel der Bevölkerung, von dem, was sie auf ihrem kleinen Stück Land erwirtschaften. »Das Glück besteht nicht aus Reichtum. Glück heißt, genug habe... weiter...
    22.04.2017
    11:30
    arte
  • Litauens Süden

    Nemunas heißt die Memel auf litauisch. Die Menschen, die hier leben, nennen ihre Heimat auch Kleinlitauen. Der Oberlauf der Memel bildet die Grenze zwischen dem Königsberger Gebiet, dem heute zu Russland gehörenden Teil des ehemaligen Ostpreußens, und Litauen. Im Memeldelta an der Ostsee mündet der Fluss ins Kurische Haff. Am Horizont schimmert die Silhouette der Kurischen Nehrung. Über vi... weiter...
    18.04.2017
    11:15
    BR Fernsehen
  • Thema u.a.: Metropolenreport Stettin – Wiedergeburt einer Stadt

    Thema u.a. Metropolenreport: Stettin – Wiedergeburt einer Stadt Direkt an der deutschen Grenze gelegen und erst 1945 Polen zugesprochen, führte Stettin/Szczecin jahrelang ein Schattendasein unter den polnischen Städten. Das ändert sich seit einigen Jahren in rasantem Tempo. Auch dank des Baus neuer prestigeträchtiger Kulturbauten und dem damit verbundenen Aufblühen der Kunstszene. Eines... weiter...
    13.04.2017
    06:25
    arte
  • Teil 2: Rumäniens Weisheit

    Mircea Dinescu war Poet, nach der Revolution im Jahr 1989 wurde er zum Gewissen der Nation, und jetzt ist er Wirt. Er sieht Rumänien durch ein Dickicht von EU-Vorschriften bedroht. »Die Rumänen haben es geschafft, 500 Jahre unter osmanischer Herrschaft zu überleben, denn sie haben sich gleich angepasst. So haben wir auch den Kommunismus überlebt, und der Kapitalismus ist eine neue Überl... weiter...
    12.04.2017
    11:05
    arte
  • Teil 1: Rumäniens Reichtum

    Gheorghe Glodean und seine Frau Maria leben im Norden Rumäniens in Botiza. Dort, im Schatten der Karpaten, haben Globalisierung und Digitalisierung noch nicht Fuß gefasst. Gheorghe und Maria leben wie rund fünf Millionen Rumänen, also ein Viertel der Bevölkerung, von dem, was sie auf ihrem kleinen Stück Land erwirtschaften. »Das Glück besteht nicht aus Reichtum. Glück heißt, genug habe... weiter...
    12.04.2017
    10:20
    arte
  • Reisen zu Johannes Bobrowski

    Eine filmische Reise in das Gebiet zu beiden Seiten der Memel, das heute EU-Litauen von der russischen Exklave um Kaliningrad trennt. In Tilsit, dem heutigen Sowjetsk, wurde vor 100 Jahren, am 9. April 1917, der Dichter Johannes Bobrowski im ostpreußischen Memelland geboren. Später verlief hier die deutsch-litauische Grenze. Bobrowski lebte nach dem Zweiten Weltkrieg in Ostberlin und wurde 196... weiter...
    11.04.2017
    22:45
    RBB Fernsehen
  • Thema u.a.: Metropolenreport Stettin – Wiedergeburt einer Stadt

    Thema u.a. Metropolenreport: Stettin – Wiedergeburt einer Stadt Direkt an der deutschen Grenze gelegen und erst 1945 Polen zugesprochen, führte Stettin/Szczecin jahrelang ein Schattendasein unter den polnischen Städten. Das ändert sich seit einigen Jahren in rasantem Tempo. Auch dank des Baus neuer prestigeträchtiger Kulturbauten und dem damit verbundenen Aufblühen der Kunstszene. Eines... weiter...
    11.04.2017
    02:35
    arte
  • Thema u.a.: Metropolenreport Stettin – Wiedergeburt einer Stadt

    Thema u.a. Metropolenreport: Stettin – Wiedergeburt einer Stadt Direkt an der deutschen Grenze gelegen und erst 1945 Polen zugesprochen, führte Stettin/Szczecin jahrelang ein Schattendasein unter den polnischen Städten. Das ändert sich seit einigen Jahren in rasantem Tempo. Auch dank des Baus neuer prestigeträchtiger Kulturbauten und dem damit verbundenen Aufblühen der Kunstszene. Eines... weiter...
    09.04.2017
    16:45
    arte
  • Russlands Fenster zum Westen

    St. Petersburg ist die glanzvollste Metropole an der Ostsee. Als Peter der Große begann, in den Sümpfen an der Newa eine Zarenresidenz zu errichten, war dies der Beginn einer neuen Ära. Russland bekam Zugang zur Ostsee – und ein »Fenster nach Europa«. Heute bewegt sich die nördlichste Millionenstadt der Welt im Spannungsfeld zwischen großer Vergangenheit und den Ansprüchen an eine mode... weiter...
    09.04.2017
    08:30
    HR Fernsehen
Blättern:
6273 1019941

Seite von 314