21.03.2014

Der Reisejournalist und Schauspieler berichtet ab Juni aus der diesjährigen Europäischen Kulturhauptstadt in Lettland

Der Reisejournalist und Schauspieler berichtet ab Juni aus der diesjährigen Europäischen Kulturhauptstadt in Lettland
Der Reisejournalist und Schauspieler berichtet ab Juni aus der lettischen Hauptstadt, die in diesem Jahr Europäische Kulturhauptstadt ist.
Riga, die Hauptstadt Lettlands

Zum Blog des Stadtschreibers

Eine vom Deutschen Kulturforum östliches Europa berufene Jury, der auch Vertreterinnen der Europäischen Kulturhauptstadt Riga sowie der Lettischen Botschaft in Berlin angehörten, entschied sich für den Reisejournalisten und Schauspieler Jochen Könnecke als Stadtschreiber in Riga 2014. Er setzte sich gegen 33 weitere Bewerberinnen und Bewerber durch.

Das Stadtschreiber-Stipendium des Deutschen Kulturforums östliches Europa, das im Jahr 2014 zum sechsten Mal vergeben wird, soll das gemeinsame kulturelle Erbe der Deutschen und ihrer Nachbarn in jenen Regionen Mittel- und Osteuropas, in denen Deutsche gelebt haben und heute noch leben, in der breiten Öffentlichkeit bekannt machen. Des Weiteren soll es außergewöhn­liches Engagement für gegenseitiges Verständnis und interkulturellen Dialog fördern. Als Wanderstipendium konzipiert, war es bisher in Danzig/Gdańsk (2009), Fünfkirchen/Pécs (2010), Reval/Tallinn (2011), Marburg an der Drau/Maribor (2012) und in Kaschau/Košice (2013) angesiedelt und wird im Jahr 2014 in die lettische Hauptstadt Riga vergeben. Das Stipendium wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotiert.

Das Projekt »Stadtschreiber Riga 2014« wird vom Deutschen Kulturforum östliches Europa in Zusammenarbeit mit der Stiftung Rīga 2014 und dem Goethe-Institut in Riga durchgeführt

Jochen Könnecke wird seinen viermonatigen Aufenthalt in der Europäischen Kulturhauptstadt im Juni 2014 antreten. Während seiner Zeit in der Stadt wird er ein Internettagebuch führen und dort über seine Begegnungen und Begebenheiten berichten. Über einen Blog kann man mit dem Autor ab Mitte Juni in Kontakt treten: www.stadtschreiber-riga.de. Eine Übersetzung des Blogs ins Lettische ist vorgesehen.

Jochen Könnecke

Jochen Könnecke, 1968 in Göttingen geboren, hat nach seiner Ausbildung zum Schauspieler an verschiedenen deutschen Theatern gespielt und bei Fernsehproduktionen mitgewirkt. 2005 begann er neben seinem Beruf Reiseführer zu schreiben und ist seitdem als Reisejournalist tätig. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf den baltischen Staaten, insbesondere auf Lettland. Bereits 2005 erschien die erste Auflage von Lettland in der Reihe Reise-Taschenbuch (DuMont Reiseverlag). Zwei Jahre später folgte der Reiseführer zu Riga in der gleichen Reihe, ebenfalls in mehreren Auflagen. Zum 2013 erschienenen Riga-Heft von Merian trug er einen Bericht über Rigaer Strand/Jūrmala bei.

Mit seiner fundierten Kenntnis der Stadt und des Landes will Jochen Könnecke als Stadtschreiber Riga 2014 ein differenziertes und facettenreiches Bild der baltischen Metropole, ihrer Geschichte und Gegenwart sowie der hier lebenden Menschen zeichnen, darüber hinaus Projekte und Aktivitäten im Kulturhauptstadtjahr in Riga sowie in Segewold/Sigulda, das in das Kulturhauptstadtjahr mit einbezogen ist, vorstellen.

Träger des Stipendiums

  • Deutsches Kulturforum östliches Europa

 

 

 

 

  • Stiftung Rīga 2014

 

 

 

 

 

  • Goethe-Institut Riga

Ansprechpartner und Kontakt

Deutsches Kulturforum östliches Europa e. V.
Thomas Schulz
T. +49 331 20098-18
F. +49 331 20098-50
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Links

www.stadtschreiber-riga.de
Zum Blog des Stadtschreibers Riga 2014

Pressebilder

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang