02.03.2011

Das Stadtschreiber-Stipendium des Deutschen Kulturforums östliches Europa geht 2011 in die Europäische Kulturhauptstadt Tallinn/Reval in Estland

5535,5395
Das Stadtschreiber-Stipendium des Deutschen Kulturforums östliches Europa geht 2011 in die Europäische Kulturhauptstadt Tallinn/Reval in Estland
Das Stadtschreiber-Stipendium des Deutschen Kulturforums östliches Europa geht 2011 in die Europäische Kulturhauptstadt Tallinn/Reval in Estland.
Tallinns Domberg und Unterstadt von Südwesten. Im Vordergrund die auf das 13. Jahrhundert zurückgehende Burganlage

Zum Blog

Eine vom Deutschen Kulturforum östliches Europa berufene Jury, der auch ein Vertreter der Europäischen Kulturhauptstadt Tallinn sowie des estnischen Schriftstellerverbandes angehörten, wählte die junge Journalistin Sarah Jana Portner aus Passau aus insgesamt 53 Bewerbungen aus.

Das Stadtschreiber-Stipendium des Deutschen Kulturforums östliches Europa, das im Jahr 2011 zum dritten Mal vergeben wird, soll das gemeinsame kulturelle Erbe der Deutschen und ihrer Nachbarn in jenen Regionen Mittel- und Osteuropas, in denen Deutsche gelebt haben bzw. heute noch leben, in der breiten Öffentlichkeit bekannt machen sowie außergewöhnliches Engagement für gegenseitiges Verständnis und interkulturellen Dialog fördern.

Als Wanderstipendium konzipiert, war es bisher in Danzig/Gdańsk (2009) und Fünfkirchen/Pécs (2010) angesiedelt und findet im Jahr 2011 in der estnischen Hauptstadt Tallin/Reval, statt. Das Stipendium wird vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotiert.

Das Projekt »Stadtschreiberin Tallinn 2011« wird vom Deutschen Kulturforum östliches Europa in Zusammenarbeit mit dem Estnischen Schriftstellerverband und der Stadt Tallinn durchgeführt.

Sarah Jana Portner

Sarah Jana Portner, geboren 1983 in Starnberg, studierte bis Oktober 2010 Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien an der Universität Passau. Während des Studiums setzte sie sich insbesondere mit der Geschichte Ost- und Mitteleuropas auseinander und forschte in ihrer Diplomarbeit zu den Bedingungen musikalischen Schaffens in der Sowjetunion. 2008 war sie für eine Exkursion am Peipus-See in Estland unterwegs und untersuchte die Kultur der Altgläubigen. Gefördert wurde sie durch ein Studienstipendium der Heinrich-Böll-Stiftung. Parallel absolvierte Sarah Jana Portner im Rahmen des Dr.-Hans-Kapfinger-Stipendiums ein journalistisches Volontariat bei der passauer neuen presse.

Sarah Jana Portner hat ihren fünfmonatigen Aufenthalt in der Hauptstadt Estlands im Mai 2011 angetreten. Während ihrer Zeit in der Stadt führt sie ein Internettagebuch und berichtet dort über ihre Begegnungen und Begebenheiten. Über den Blog www.stadtschreiber-tallinn.de kann man seit Anfang Mai mit der Autorin in Kontakt treten.

Aktuelle Veranstaltungen mit Sarah Jana Portner

im Moment liegen keine Veranstaltungsdaten vor.

Veranstaltungsarchiv

Sonnabend, 7. Mai 2011
14.45 Uhr | Vabaduse väljak – Freiheitsplatz (Kesklinn, 10142 Tallinn)

    Podiumsdiskussion
    Europäische Kulturhauptstadt 2011: Tallinn/Reval
    Podiumsdiskussion mit Maris Hellrand, Andreas Fülberth, Sarah Jana Portner und Peeter Helme (Moderation) • im Rahmen der Kulturtage »Saksa kevad – Deutscher Frühling«
    Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa in Kooperation mit dem Organisationsbüro Tallinn 2011, der Deutschen Botschaft Tallinn und dem Goethe-Institut Tallinn

11.00 Uhr

Ort
Müvészetek és Iradolam Háza | Haus der Künste und Literatur
Széchenyi tér 7-8
Pécs/Fünfkirchen,
www.pmh.hu

Bei Bedarf wird Ungarisch und Deutsch gedolmetscht. -->

Ansprechpartner und Kontakt

Thomas Schulz
E-Mail: schulz[at]kulturforum.info

Träger des Stadtschreiberstipendiums

    Die Träger des Stadtschreiberstipendiums: das Deutsche Kulturforum östliches Europa, die estnische Hauptstadt Tallinn und der Estnische Schriftstellerverband
  • das Deutsche Kulturforum östliches Europa
  • die estnische Hauptstadt Tallinn – Europäische Kulturhauptstadt 2011
  • der Estnische Schriftstellerverband – Eesti Kirjanike Liit

Links

www.tallinn2011.ee
Die Internetseiten von Tallinn – Europäische Kulturhauptstadt 2011
deutsch | eesti | english | русский | suomi

www.ekl.ee
der Estnische Schriftstellerverband – Eesti Kirjanike Liit im Internet
english | eesti

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang