10.10.2016

Impressionen von der Verleihung des Georg Dehio-Buchpreises 2016 des Deutschen Kulturforums östliches Europa am 6. Oktober 2016 in Berlin. Ausgezeichnet wurden der polnische Schriftsteller Marek Krajewski für seine Kriminalromane, die im Breslau der Zwischenkriegszeit spielen, sowie der Autor Cord Aschenbrenner für sein Buch Das evangelische Pfarrhaus. 300 Jahre Glaube, Geist und Macht. Eine Familiengeschichte

Fotografien von Anke Illing
Fotografien von Anke Illing
Impressionen von der Verleihung des Georg Dehio-Buchpreises 2016 des Deutschen Kulturforums östliches Europa am 6. Oktober 2016 in Berlin. Ausgezeichnet wurden der polnische Schriftsteller Marek Krajewski für seine Kriminalromane, die im Breslau der Zwischenkriegszeit spielen, sowie der Autor Cord Aschenbrenner für sein Buch Das evangelische Pfarrhaus. 300 Jahre Glaube, Geist und Macht. Eine Familiengeschichte
Impressionen von der Verleihung des Georg Dehio-Buchpreises 2016 des Deutschen Kulturforums östliches Europa am 6. Oktober 2016 in Berlin. Ausgezeichnet wurden der polnische Schriftsteller Marek Krajewski für seine Kriminalromane, die im Breslau der Zwischenkriegszeit spielen, sowie der Autor Cord Aschenbrenner für sein Buch Das evangelische Pfarrhaus. 300 Jahre Glaube, Geist und Macht. Eine Familiengeschichte

Marek Krajewski (Mitte) und Cord Aschenbrenner (2.v.l.) auf der Bühne bei der Preisverleihung. Die Preise überreichte Ansgar Hollah, Ministerialdirigent bei der Beauftragten der Bundesergierung für Kultur und Medien (l.). Rechts Winfried Smaczny und Harald Roth vom Deutschen Kulturforum östliches Europa.

Marek Krajewski (re.) und Ansgar Hollath

Winfried Smaczny (m.), Vortstandsvorsitzender des Deutschen Kulturforums gratuliert Cord Aschenbrenner  zum Georg Dehio-Buchpreis 2016 – Ehrenpreis. rechts Marek Krajewski

Die Publizistein Marta Kijowska während ihrer Laudatio auf Marek Krajewski

Die Laudatio auf Cord Aschenbrenner hielt Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche Deutschlands

»Wratislavia vivat, crescat, floreat!« – Georg Dehio-Buchpreisträger Marek Krajewski wünschte sich in seinen Dankesworten, dass seine »dass meine geliebte Heimatstadt Breslau lebe, wachse und blühe!«

Cord Aschenbrenner dankte der Jury für den Ehrenpreis des Georg Dehio-Buchpreises

Für den musikalischen Rahmen sorgte das <i>Duo Common Contrasts</i> mit Heiner Frauendorf (Akkordeon) und Katrhrin von Kieseritzky (Saxophon)

Blick ins Publikum im Otto-Braun-Saal in der Staatsbibliothek zu Berlin am Potsdamer Platz

Marta Kijowska im Gespräch mit Winfried Smaczny.

Hans-Heinrich von Knobloch, Vorstandsmitglied des Deutschen Kulturforums (li.) und Ansgar Hollah.

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang