Bundestagspräsident Dr. h.c. Wolfgang Thierse überreichte den Preis • Prof. Dr. Karl Schlögel wurde für sein Gesamtwerk, Dr. Gregor Thum für seine Publikation Die fremde Stadt. Breslau 1945 ausgezeichnet.

926,1515,1514
Bundestagspräsident Dr. h.c. Wolfgang Thierse überreichte den Preis • Prof. Dr. Karl Schlögel wurde für sein Gesamtwerk, Dr. Gregor Thum für seine Publikation Die fremde Stadt. Breslau 1945 ausgezeichnet.
Bundestagspräsident Dr. h.c. Wolfgang Thierse überreichte den Preis • Prof. Dr. Karl Schlögel wurde für sein Gesamtwerk, Dr. Gregor Thum für seine Publikation Die fremde Stadt. Breslau 1945 ausgezeichnet.
Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (rechts) überreicht Greogor Thum den Ehrenpreis des Georg Dehio-Buchpreises 2004. In der Mitte Hauptpreisträger Karl Schlögel.

Laudatoren waren Prof. Dr. em. Hans Lemberg und Prof. Dr. em. Klaus Zernack

Bundestagspräsident Wolfgang Thierse hat Prof. Dr. Karl Schlögel und Dr. Gregor Thum auf einer Festveranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa am Abend des gestrigen 24. November den Georg Dehio-Buchpreis 2004 überreicht. Die feierliche Preisverleihung, die auf reges Publikumsinteresse stieß, fand im stilvollen Ambiente des Hauses der Commerzbank am Pariser Platz in Berlin statt.

Der Osteuropahistoriker Karl Schlögel wurde mit dem Hauptpreis für sein publizistisches Gesamtwerk ausgezeichnet. Der Professor für osteuropäische Geschichte an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt/O., auf den Prof. em. Dr. Hans Lemberg die Laudatio hielt, gab in seiner Dankesrede einen Überblick über Leben und Werk Georg Dehios.

Den Ehrenpreis erhielt Dr. Gregor Thum, der nach seiner Promotion in Berlin ebenfalls an der Viadrina arbeitete und derzeit an der Universität Pittsburgh Geschichte Mitteleuropas lehrt, für seine Publikation Die fremde Stadt. Breslau 1945. Die Laudatio auf den 37jährigen Historiker hielt dessen Doktorvater Prof. em. Dr. Klaus Zernack.

Der Georg Dehio-Buchpreis, der von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Dr. Christina Weiss mit insgesamt 20.000 € dotiert wird und mit dem das Deutsche Kulturforum Autoren ehrt, die sich in ihren Werken fundiert und differenziert mit den Traditionen und Wechselbeziehungen deutscher Kultur und Geschichte im östlichen Europa auseinander setzen, wurde in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen.

Im folgenden finden Sie Internet-Links zu den Laudationes, den Dankesreden der Preisträger (folgen in Kürze) und zum Festvortrag von Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Thierse (folgt in Kürze).

Links


Weitere Informationen über Prof. Karl Schlögel auf den Internet-Seiten der Europa Universität Viadrina Frankfurt/Oder


Weitere Informationen über Gregor Thum und das Buch Die fremde Stadt. Breslau 1945 auf den Internet-Seiten des zur Verlagsgruppe Random House gehörenden Siedler Verlages

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang