12.09.2014 , 19:00
Hospitalstraße 2, 02826 Görlitz

Alois Nebel. Zwischen Graphic Novel und Film

Filmvorführung, Lesung und Gespräch mit Jaroslav Rudiš

Ende der achtziger Jahre. Alois arbeitet als Fahrdienstleiter am Bahnhof einer verlassenen Gemeinde mitten in den Bergen des ehemaligen Sudetenlands. Er ist Eigenbrötler und sammelt lieber Fahrpläne als unter Menschen zu gehen. Die Abgeschiedenheit der Bahnstation steht ihm gut – außer wenn der Nebel kommt. Dann wird er von der düsteren Vergangenheit dieser Gegend heimgesucht, in der nach dem Zweiten Weltkrieg brutale Rache an der deutschen Bevölkerung geübt wurde. Alois wird diese Alpträume nicht mehr los und endet schließlich in einem Sanatorium, wo er beginnt, den Kampf gegen seine Dämonen aufzunehmen.

Jaroslav Rudiš, Autor der Comic-Trilogie »Alois Nebel«

Jaroslav Rudiš, geboren 1972, ist ein tschechischer Schriftsteller, Drehbuch- und Hörspielautor sowie Dramatiker. Seine inzwischen dreibändige Graphic Novel Alois Nebel (Voland & Quist 2012) sowie die von Regisseur Tomáš Luňák im aufwendigen Comicstil animierte Verfilmung setzen die turbulente Vergangenheit Mitteleuropas künstlerisch in Szene. Der Film wurde 2012 für den Auslandsoscar nominiert und mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet.

Durch die Veranstaltung führt der Görlitzer Unternehmensberater, Weinhändler und Kolumnist Axel Krüger.

Eintritt

Filmstill aus »Alois Nebel«

8,– €
4,– € ermäßigt
Karten nur an der Abendkasse!

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa und der Görlitzer Kulturservicegesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Gerhart Hauptmann-Theater im Rahmen der Literaturtage an der Neiße 2014

Lage

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2014-09-12 19:00:00
2014-09-12 19:00:01