Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung

Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung
Eine Wanderausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa, der Jablonski-Forschungsstelle der Universität Stuttgart und der Leibniz Edition Potsdam
Die Exponate passen sich unterschiedlichen räumlichen Anforderungen problemlos an.
Ausstellungseröffnung im Berliner Dom, Herbst 2010

Daniel Ernst Jablonski (1660–1741) verkörpert ein Bildungsideal, das bis in die heutige Zeit Bestand hat. Auf großformatigen Bild-Text-Tafeln widmet sich die Ausstellung den biografischen Stationen und Schwerpunkten seines Wirkens. Gleichzeitig wird sein Handeln in die politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklungen der damaligen Zeit eingeordnet.

Daniel Ernst Jablonski wurde in der Nähe von Danzig im polnischen Teil Preußens geboren. Nach seiner Ausbildung in Lissa, Frankfurt/Oder und Oxford war er als Prediger und Gymnasialrektor in Lissa sowie als Hofprediger in Königsberg und Berlin tätig. Er leistete herausragende Arbeit als Kulturpolitiker, Historiker und Wissenschaftsorganisator – so gründete er zusammen mit Gottfried Wilhelm Leibniz 1700 die Berliner Akademie der Wissenschaften.

Seine Ideen von Völkerverständigung, Toleranz und Minderheitenschutz sind heute noch genauso aktuell wie im Europa der Frühaufklärung. Die Ausstellung zeigt die Modernität seines Denkens und Handelns und würdigt die Rolle von Daniel Ernst Jablonski als einen Menschen, der zeitlebens Brücken zwischen Kulturen, religiösen Gemeinschaften, Sprachgruppen und Staaten geschlagen hat. Daniel Ernst Jablonski ist ein Vordenker für das Zusammenwachsen Europas.

Kooperationspartner

Eine Wanderausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa, der Jablonski-Forschungsstelle der Universität Stuttgart und der Leibniz Edition Potsdam.

Exponate

20 Text-Bild-Tafeln auf Textil in einem Ausstellungssystem, bestehend aus:

  • 10 Tafeln à 145 x 150 cm
  • 10 Tafeln à 145 x 70 cm
  • 25 runden Fußplatten
  • 25 Alu-Ständer à 201 cm Länge
  • 25 kurze Röhren
  • 26 kegelförmige obere Abschlüsse der Ständer
  • 20 Stangen à ca. 160 cm Länge
  • 20 Stangen à ca. 80 cm Länge

Versicherungswert

28.000 €

Konditionen und Kontakt

Hier können Sie Kontakt aufnehmen und erfahren mehr zu den Konditionen für die Ausleihe der Ausstellung.

Publikation zur Ausstellung

Joachim Bahlcke, Boguslaw Dybas, Hartmut Rudolph (Hrsg.): Brückenschläge

Aktuelle Termine

Die Ausstellung ist bis Sommer/Herbst 2013 ausgebucht.

Links

www.uni-stuttgart.de/hifnz/forschung/jablonski
Die Internetseiten der Daniel Ernst Jablonski-Forschungsstelle an der Universität Stuttgart

www.bbaw.de/forschung/leibniz_potsdam
Die Website der Leibniz-Edition Potsdam der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang