Estland übernimmt übernimmt für die zweite Jahreshälfte die EU-Ratspräsidentschaft. Der baltische Staat ist für Großbritannien eingesprungen – und steht wie kein anderer in Europa für digitale Entwicklung. Der Autor besuchte Estland auf Einladung des Deutschen Kulturforums östliches Europa.

Der Tagesspiegel, 30.06.2017
Der Tagesspiegel, 30.06.2017
6259
Estland übernimmt übernimmt für die zweite Jahreshälfte die EU-Ratspräsidentschaft. Der baltische Staat ist für Großbritannien eingesprungen – und steht wie kein anderer in Europa für digitale Entwicklung. Der Autor besuchte Estland auf Einladung des Deutschen Kulturforums östliches Europa.
Estland übernimmt übernimmt für die zweite Jahreshälfte die EU-Ratspräsidentschaft. Der baltische Staat ist für Großbritannien eingesprungen – und steht wie kein anderer in Europa für digitale Entwicklung. Der Autor besuchte Estland auf Einladung des Deutschen Kulturforums östliches Europa.

Von Bernhard Schulz

[…] Ein Problem mit der russischsprachigen Minderheit in Estland sieht sie nicht. Was sie so nicht sagen kann, wiederholen andere Politiker immer wieder – dass in Estland »kein Russe von Putin befreit werden« wolle. Rund ein Drittel der 1,3 Millionen Esten haben Russisch als ihre Mutter- und Verkehrssprache; Amtssprache jedoch ist allein das Estnische, das auch in den russischsprachigen Gebieten im Osten des Landes die hauptsächliche Sprache im Schulunterricht bildet. […]

Estland will Europa digital voranbringen
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe des Tagesspiegel

Der Artikel ist u.a. das Ergebnis einer Informationsreise nach Tallinn (Reval), die das Deutsche Kulturforum östliches Europa im Mai 2017 für Medienvertreter organisiert und begleitet hatte.

Artikel zum Thema:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang