Die deutschen Siedlungen in Bessarabien zwischen 1814 und 1940 sind das Thema einer Ausstellung in der Botenheimer Kelter, die bis 31. Juli zu sehen ist.

Südwest Presse – Bietigheimer Zeitung, 07.07.2016
Südwest Presse – Bietigheimer Zeitung, 07.07.2016
Die deutschen Siedlungen in Bessarabien zwischen 1814 und 1940 sind das Thema einer Ausstellung in der Botenheimer Kelter, die bis 31. Juli zu sehen ist.
Die deutschen Siedlungen in Bessarabien zwischen 1814 und 1940 sind das Thema einer Ausstellung in der Botenheimer Kelter, die bis 31. Juli zu sehen ist.

Von Michael Soltys

Die deutschen Siedlungen in Bessarabien zwischen 1814 und 1940 sind das Thema einer Ausstellung in der Botenheimer Kelter, die bis 31. Juli zu sehen ist. Veranstalter sind laut einer Mitteilung der Bessarabiendeutsche Verein und die Stadt Brackenheim, unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung und dem Deutschen Kulturforum östliches Europa. […]

»Fromme und tüchtige Leute…«
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der Südwest Presse – Bietigheimer Zeitung

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang