Deutsche Kulturforum östliches Europa und das Tschechische Zentrum Berlin luden zu einer Matinee, die dem böhmischen Reformator gewidmet war, ins Neuköllner Passage-Kino ein

von Reinhold Steinle
von Reinhold Steinle
Deutsche Kulturforum östliches Europa und das Tschechische Zentrum Berlin luden zu einer Matinee, die dem böhmischen Reformator gewidmet war, ins Neuköllner Passage-Kino ein
Deutsche Kulturforum östliches Europa und das Tschechische Zentrum Berlin luden zu einer Matinee, die dem böhmischen Reformator gewidmet war, ins Neuköllner Passage-Kino ein.

Facetten-Magazin Neukölln, 18.06.2015

Zu einer Matinee, die dem böhmischen Reformator Jan Hus gewidmet war, hatten das Deutsche Kulturforum östliches Europa und das Tschechische Zentrum Berlin am vergangenen Sonntag ins Neuköllner Passa- ge-Kino eingeladen. Bis zum Jan-Hus-Weg und zum Böhmischen Dorf sind es von hier aus wenige Minuten Fußweg.

Die stellvertretende Direktorin des Kulturforums, Tanja Krombach, bedauerte in ihrer Einleitung im mit rund 50 Interessierten nur spärlich gefüllten Kinosaal, dass 2015 nicht zum Jan Hus-Jahr ausgerufen worden sei. Einen Anlass dazu hätte es sehr wohl gegeben: Vor 600 Jahren starb Hus, als Ketzer verurteilt, den Feuertod auf einem Scheiterhaufen vor den Toren der Stadt Konstanz. […]

Würdigung im Neuköllner Passage-Kino
Der gesamte Artikel auf den Internetseiten des Facetten-Magazin

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang