Rezension | Johannes Urzidil: Hinternational. Ein Lesebuch von Klaus Johann und Vera Schneider

Heribert Prantl
Heribert Prantl
4789
Rezension | Johannes Urzidil: Hinternational. Ein Lesebuch von Klaus Johann und Vera Schneider
Süddeutsche Zeitung • 14.07.2012

Süddeutsche Zeitung • 14.07.2012

[...] Kafka, Brod, Werfel und Kisch schrieben dort [in Böhmen] – und viele, die vergessen sind. Johannes Urzidil (1896–1970) gehört zu den fast Vergessenen. Im New Yorker Exil setzte er seiner Heimat ein Denkmal, schrieb über Böhmen als »Die verlorene Geliebte der europäischen Geschichte«. Urzidils Studie über goethe in böhmen ist ein Geniestreich, seine Erzählungen (prager triptychon) sind von subtiler Raffinesse. Mit diesem Lesebuch wird man zum Entdecker; mit der beiliegenden CD zum andächtigen Zuhörer des Dichters. [...]

  • Die verlorene Geliebte

    Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der süddeutschen zeitung • im kostenpflichtigen Archiv: Bitte geben Sie in die Suchmaske den Titel des Artikels ein.

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang