01.04.2019 , 19:00
Gerhart-Hauptmann-Haus
Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf, Deutschland

Zuwanderung nach Siebenbürgen. Erfolgsgeschichten

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur Florin Besoiu

Bei den Dreharbeiten des Films <i>Zuwanderung nach Siebenbürgen. Erfolgsgeschichten</i> entstandenes Foto: die Birthälmer Kirchenburg im Morgengrauen

Nach dem Massenexodus der Siebenbürger Sachsen in die Bundesrepublik Deutschland in den 90er Jahren wurden viele ehemalige Dörfer der Angehörigen dieser deutschsprachigen Minderheit stark entvölkert. Ein großer Teil des materiellen Erbes dieser Volksgruppe steht heute, fast 30 Jahren nach der Wende, vor dem Zerfall. Viele Kirchenburgen und Häuser bangen um ihre Existenz.

In den letzten Jahren, insbesondere nach dem EU-Beitritt Rumäniens, entschlossen sich zahlreiche Personen aus dem deutschsprachigen Raum, sich in den ehemaligen Städten und Dörfern der Siebenbürger Sachsen niederzulassen und ihren Beitrag für die Weiterentwicklung der Region zu leisten. Neben zurückgekehrten Siebenbürger Sachsen stellten und stellen zahlreiche Deutsche, Österreicher und Schweizer erfolgreiche Geschäfte in verschiedenen Bereichen auf die Beine.

Pensionenbetreiber ziehen Touristen aus der ganzen Welt an, Schweizer Restaurateure retten die Orgeln in der Region mit der größten Dichte von Kirchenorgeln in der Welt, ein Handwerker aus Deutschland beteiligt sich an der Renovierung von Kirchenburgen und Häusern, Prinz Charles von England unterstützt die Herstellung von traditionellen Ziegeln und Freiwillige nehmen für Touristen einen Teil der Schmalspurbahn zwischen Hermannstadt und Agnetheln wieder in Betrieb.

Regie
Florin Besoiu

Produktion
Deutschland/Rumänien 2017

Der Regisseur

Florin Besoiu, geb. 1984 in Mühlbach/Sebes in Siebenbürgen (Rumänien), Studium an der Theaterhochschule in Hermannstadt/Sibiu, seit 2006 Schauspieler, Theaterregisseur, Theaterpädagoge, Journalist, Filmregisseur. Autor von zahlreichen Kurzfilmen, sowie von Dokumentarfilmen mit Beziehung zur Deportation der Rumäniendeutschen in die Sowjetunion: Die Alptraumreise (2010) und Die Überlebenden im Winter. Erinnerungen aus der Deportation (2017).

Eintritt

frei

Eine Veranstaltung des Gerhart-Hauptmann-Hauses Düsseldorf in Kooperation mit dem Verband der Siebenbürger Sachsen, Landesgruppe NRW

Lage


Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2019-04-01 19:00:00
2019-04-01 20:30:00