14.03.2019 , 18:00
Pommersches Landesmuseum
Rakower Str. 9, 17489 Greifswald, Deutschland

Die deutsch-jüdische Geschichte Stettins. Eine Spurensuche

Ein Vortrag von Prof. Dr. Jörg Hackmann, Stettin/Greifswald, im Rahmen der Ausstellung »Im Fluss der Zeit. Jüdisches Leben an der Oder«

Stettin war die erste deutsche Großstadt, aus der die jüdischen Bewohner im Februar 1940 in das Generalgouvernement deportiert wurden. Nur ganz wenige von ihnen haben den Zweiten Weltkrieg überlebt. Mit dem Holocaust ist auch die Erinnerung an das jüdische Leben im deutschen Stettin in Vergessenheit geraten.

Der Vortrag von Prof. Dr. Jörg Hackmann wird sich daher auf die Suche nach den Spuren jüdischer Geschichte in Stettin vor 1940 begeben.

Eintritt

2,50 Euro

Eine Veranstaltung des Pommerschen Landesmuseums im Rahmen der Reihe »Bausteine zur Landesgeschichte«. In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst und der Kulturreferentin für Pommern und Ostbrandenburg

Der Vortrag ist eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung Im Fluss der Zeit. Jüdisches Leben an der Oder des Deutschen Kulturforums, die vom 3. März bis 28. April 2019 in Greifswald gezeigt wird.

Lage


Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2019-03-14 18:00:00
2019-03-14 19:30:00