Hier finden Sie aktuelle Termine im Überblick. Die Veranstaltungen des Kulturforums sind blau hervorgehoben. Über die Suchfunktion in der Randspalte können Sie diese Liste nach Ihren Interessen eingrenzen.
Vergangene Termine Aktuelle Termine anzeigen
  • Ausstellungseröffnung: Deutsche auf Heimatsuche zwischen Württemberg und Kaukasien

    1817/1818 erreichten deutsche Siedler überwiegend aus Württemberg Südkaukasien und gründeten dort bis 1819 acht Kolonien. Aus Anlass des 200-jährigen Jubiläums ihrer Ankunft wird die vom Auswärtigen Amt geförderte Ausstellung 2017 in Berlin eröffnet und anschließend bis 2018 an weiteren Orten in Deutschland, Aserbaidschan, Georgien und der Ukraine der Öffentlichkeit präsentiert. Zen... weiter...
    20.02.2017
    18:00
    Berlin
  • Konzert mit dem Ensemble »The Schoole of Night«

    Während in der liturgischen Kirchenmusik des Mittelalters ausschließlich lateinische Texte gesungen wurden, war es ein Anliegen der Reformation, die Gemeinde durch das gemeinsame Singen von Kirchenliedern in das Gottesdienstgeschehen einzubeziehen. Bekanntlich hat unter anderem Martin Luther selbst zahlreiche Texte für den kirchenmusikalischen Gebrauch ins Deutsche übersetzt und auch eigene ... weiter...
    19.02.2017
    17:00
    Görlitz
  • Dokumentarfilm über den tschechischen Musiker und Dichter Filip Topol

    Der Musiker Filip Topol, Komponist, Texter, Pianist und Sänger der Band Psí vojáci, fand mit seiner unverwechselbaren Musik drei Generationen von Fans. Als er im Juni 2013 starb, verlor Tschechien einen seiner charismatischsten und talentiertesten Künstler. In seinem Dokumentarfilm zeichnet Regisseur Václav Kučera das Leben und Schaffen Filip Topols nach und erzählt viel über die tschec... weiter...
    15.02.2017
    19:00
    Düsseldorf
  • Karlsbad • Marienbad • Franzensbad – Bildervorträge der Autoren Roswitha Schieb und Václav Petrbok. Anschließend Konzert mit Kurmusik

    Die westböhmischen Bäder waren durch alle Epochen internationale Anziehungspunkte für Schriftsteller und andere Persönlichkeiten aus Kunst und Politik. Dies spiegelt sich in einer Fülle deutscher, tschechischer und anderssprachiger Texte. Die Spaziergänge durch die berühmten Kurorte führen auf die Spuren von Jahrhundertautoren wie Goethe und Kafka, aber auch von weniger bekannten Namen w... weiter...
    14.02.2017
    19:00
    Berlin
  • Solisten des Barockorchesters Wrocław und das erweiterte Hoffmeister-Quartett spielen Werke von Franz Xaver Gebel, Stanisław Moniuszko und Joseph Elsner

    Franz Xaver Gebel (1787–1843) wurde in der Nähe von Breslau geboren und erhielt seine professionelle musikalische Ausbildung in Wien. Nach Engagements als Kapellmeister in verschiedenen Städten des östlichen Europa wie Hermannstadt, Pest und Lemberg ging er 1817 nach Moskau, wo er als Privatlehrer für Musik bis zu seinem Tode im Jahr 1843 erfolgreich war. Seine Kompositionen – Streichqu... weiter...
    09.02.2017
    19:00
    Berlin
  • Themenabend mit Vorträgen zu Böhmen und Mähren, Polen-Litauen und Siebenbürgen. Mit einer Führung durch die Ausstellung »Kirchfahrer, Buschprediger, betende Kinder«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags von Martin Luther an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Diese Entwicklung erfasste nicht nur die Länder des Römisch-Deutschen Reichs, sondern auch die östlich gelegenen Nachbarregionen, oft vermittelt über die deutschsprachigen Städte und Gegenden. Das östlic... weiter...
    09.02.2017
    18:00
    Görlitz
  • Potsdam-Premiere des Dokumentarfilmes über überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933. In Anwesenheit der Regisseure Karin Kaper und Dirk Szuszies

    Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, fühlten sich in Breslau, der Stadt mit der damals in Deutschland drittgrößten jüdischen Gemeinde, beheimatet. Dann kam Hitler an die Macht. Ab diesem Zeitpunkt verbindet diese Heranwachsenden das gemeinsame Schicksal der Verfolgung durch Nazi-Deutschland als Juden: Manche mussten fliehen oder ins Exil gehen, einige überlebten das Konze... weiter...
    08.02.2017
    19:00
    Potsdam
  • Solisten des Barockorchesters Wrocław und das erweiterte Hoffmeister-Quartett spielen Werke von Franz Xaver Gebel, Stanisław Moniuszko und Joseph Elsner

    Franz Xaver Gebel (1787–1843) wurde in der Nähe von Breslau geboren und erhielt seine professionelle musikalische Ausbildung in Wien. Nach Engagements als Kapellmeister in verschiedenen Städten des östlichen Europa wie Hermannstadt, Pest und Lemberg ging er 1817 nach Moskau, wo er als Privatlehrer für Musik bis zu seinem Tode im Jahr 1843 erfolgreich war. Seine Kompositionen – Streichqu... weiter...
    08.02.2017
    19:00
    Breslau (Polen)
  • Dokumentarfilmvorführung und anschließendes Gespräch mit den Protagonsiten

    Während des Zweiten Weltkriegs gab es wohl keine andere Großstadt in Europa als Lodz/Łódź, damals in Litzmannstadt umbenannt, in der Deutsche, Polen und Juden so nahe beieinander und doch Welten voneinander getrennt lebten wie hier. Mitten in der Stadt befand sich das zweitgrößte Ghetto des Krieges, und es sollte am längsten bestehen. Der Dokumentarfilm lässt letzte Zeugen zu Wort komme... weiter...
    28.01.2017
    15:00
    Potsdam
  • Vortrag und Bilderreise durch das alte und neue Ostpreußen und Memelland

    Eine nostalgische Exkursion mit Auto, Ausflugsschiff, Ruderboot, Wanderschuhen, Fahrrad und Reitpferd durch das alte und neue Ostpreußen und Memelland. Die Besucher im Forum Peine werden von dem durch seine Reportagen über Hinterpommern, Ermland und Masuren bekannten Vortragsreferenten Ernie Meyer auf eine Rundreise durch wunderbare Landschaften und verträumte Dörfer mitgenommen. Im letzten ... weiter...
    22.01.2017
    16:00
    Peine
  • Orte, die Geschichte erzählen. Lesung mit Matthias Kneip

    Nach seinen Büchern Polenreise (2007) und Reise in Ostpolen (2011) reist der Schriftsteller und Publizist Matthias Kneip erneut nach Polen, diesmal in den Westen des Landes. Von Kolberg/Kołobrzeg im Norden Richtung Waldenburg/Wałbrzych im Süden nimmt er den Leser mit auf eine Reise durch eine Region, die ebenso von deutscher wie polnischer Geschichte geprägt wurde. In poetischen Essays erz... weiter...
    20.01.2017
    19:00
    Berlin
  • Orte, die Geschichte erzählen. Lesung mit Matthias Kneip

    Nach seinen Büchern Polenreise (2007) und Reise in Ostpolen (2011) reist der Schriftsteller und Publizist Matthias Kneip erneut nach Polen, diesmal in den Westen des Landes. Von Kolberg/Kołobrzeg im Norden Richtung Waldenburg/Wałbrzych im Süden nimmt er den Leser mit auf eine Reise durch eine Region, die ebenso von deutscher wie polnischer Geschichte geprägt wurde. In poetischen Essays erz... weiter...
    19.01.2017
    18:00
    Greifswald
  • Szenische Lesung mit Texten von Alfred Gong und anderen deutsch-jüdischen Autorinnen und Autoren aus der Bukowina

    Die Bukowina, am östlichen Rand des Habsburgerreichs gelegen, war ein multiethnisches, multikulturelles und multikonfessionelles Gebiet. Insbesondere in ihrer Hauptstadt Czernowitz entwickelte sich im Laufe des 19. Jahrhunderts eine facettenreiche Kultur, zu der die deutsche, jüdische, rumänische, ukrainische und polnische Bevölkerung ihren Beitrag leistete. Die deutsche Sprache war dabei ei... weiter...
    18.01.2017
    18:30
    Berlin
  • Ausstellungseröffnung: Verlassen zwischen Ostpreußen und Litauen

    »Sofern es überhaupt ein ›Bewältigen‹ der Vergangenheit gibt, besteht es in dem Nacherzählen dessen, was sich ereignet hat; aber auch dies Nacherzählen, das Geschichte formt, löst keine Probleme und beschwichtigt kein Leiden, es bewältigt nichts endgültig, es hilft aber, ›die innere Wahrheit des Geschehens so transparent in die Erscheinung‹ zu bringen, daß man sagen kann: Ja, ... weiter...
    15.01.2017
    11:00
    Ibbenbüren
  • Ein junger Filmemacher reist nach Masuren und ergründet im Nordosten Polens seine polnischen, aber auch deutschen Wurzeln. Film und Gespräch

    Sieben Jahrhunderte gehörte Masuren zu Ostpreußen, bis es nach dem Zweiten Weltkrieg in die Volksrepublik Polen eingegliedert wurden. Wer nicht floh oder ums Leben kam, musste sich anpassen. Doch wie wird man zum Beispiel in wenigen Wochen zu einer »echten« Polin angesichts von Enteignung, Gewalt und Zwang? Regisseur Michał Korchowiec ist fest entschlossen, endlich seine zum Teil verschw... weiter...
    13.01.2017
    19:00
    Berlin
  • Ausstellungseröffnung: Zwei Regionen im zusammenwachsenden Europa

    Die Zusammenarbeit zwischen der »Region Zentrum« (Centru) in Rumänien und dem Land Brandenburg entstand aus einer Verwaltungspartnerschaft, die durch die Europäische Union finanziert wurde. Die Europäische Kommission und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützten anschließend eine nachhaltige Projektkooperation zwischen den zwei Regionen. Gegenseitige Besuche von ... weiter...
    10.01.2017
    11:00
    Wittstock/Dosse
  • Schauspielführung durchs Museum

    Erleben Sie die Geschichte der Donauschwaben hautnah – zusammen mit unseren Schauspielern! In sechs verschiedenen Rollen nehmen sie Sie mit auf eine temperamentvolle Reise durch Zeit und Raum. Waren Sie eben noch in einem Klassenzimmer im Banat, finden Sie sich plötzlich mit Auswanderern auf einer Ulmer Schachtel wieder oder auf den Straßen des historischen Temeswar. Gerade standen Sie noch ... weiter...
    08.01.2017
    14:00
    Ulm
  • Gründung und europäische Ausstrahlung. ACHTUNG: der Vortrag von Christian Krötzl im Rahmen der Ausstellung »Karl IV. Ein Kaiser in Brandenburg« muss leider krankheitsbedingt entfallen.

    Unter Kaiser Karl IV. erlebte Prag als Hauptstadt des Heiligen Römischen Reiches in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts eine politische, wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit. Am 7. April 1348 gründete der Kaiser die Prager Universität nach Pariser Vorbild. Sie ist die älteste nördlich der Alpen und östlich von Paris und festigte damit auch den Rang Prags als einer geistigen Metro... weiter...
    14.12.2016
    18:00
    Potsdam
  • Ausstellungseröffnung: 500 Jahre evangelisches Leben in Schlesien. Im Rahmen unseres größeren Ausstellungsprojekts »Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Schlesien Schle... weiter...
    09.12.2016
    19:00
    Görlitz
  • CD-Premiere. Das Hoffmeister- Quartett und Patrick Sepec spielen Werke von F. X. Gebel, Anton Ferdinand Titz und Joseph Haydn. Der Eintritt ist frei.

    Werke zweier Komponisten, die aus den deutschen Ländern nach Russland gegangen waren, um dort zu wirken, erklingen in diesem Konzert zusammen mit einem Streichquartett von Joseph Haydn. Anton Ferdinand Titz war um die Wende des 18. und 19. Jahrhunderts am St. Petersburger Hof als Geigenvirtuose und Komponist tätig. Seine zwölf Streichquartette hat das Hoffmeister-Quartett erstmals auf CD eing... weiter...
    08.12.2016
    19:00
    Detmold
Blättern:
3014 1019749

Seite von 151