Hier finden Sie aktuelle Termine im Überblick. Die Veranstaltungen des Kulturforums sind blau hervorgehoben. Über die Suchfunktion in der Randspalte können Sie diese Liste nach Ihren Interessen eingrenzen.
Vergangene Termine Aktuelle Termine anzeigen
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Siebenbürgen. ... weiter...
    26.05.2017
    12:00
    Wittenberg
  • Karlsbad • Marienbad • Franzensbad – Eine Lesereise mit Bildervorträgen der Autoren Roswitha Schieb und Václav Petrbok. In deutscher und tschechischer Sprache

    Die westböhmischen Bäder waren durch alle Epochen internationale Anziehungspunkte für Schriftsteller und andere Persönlichkeiten aus Kunst und Politik. Dies spiegelt sich in einer Fülle deutscher, tschechischer und anderssprachiger Texte. Die Spaziergänge durch die berühmten Kurorte führen auf die Spuren von Jahrhundertautoren wie Goethe und Kafka, aber auch von weniger bekannten Namen w... weiter...
    25.05.2017
    17:00
    Pilsen
  • Karlsbad • Marienbad • Franzensbad – Eine Lesereise mit Bildervorträgen der Autoren Roswitha Schieb und Václav Petrbok. In deutscher und tschechischer Sprache

    Die westböhmischen Bäder waren durch alle Epochen internationale Anziehungspunkte für Schriftsteller und andere Persönlichkeiten aus Kunst und Politik. Dies spiegelt sich in einer Fülle deutscher, tschechischer und anderssprachiger Texte. Die Spaziergänge durch die berühmten Kurorte führen auf die Spuren von Jahrhundertautoren wie Goethe und Kafka, aber auch von weniger bekannten Namen w... weiter...
    24.05.2017
    19:00
    Franzensbad
  • Vortrag von Prof. Dr. Michael G. Müller, Halle-Wittenberg, und Prof. Dr. Igor Kakolewski, Berlin, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Bei der »preußischen Huldigung« handelt es sich um ein Gemälde Jan Matjekos aus den Jahren 1879–1882. Es zeigt den Kniefall Albrechts von Preußen vor Sigismund I. auf dem Marktplatz von Krakau 1525, ein wichtiges Ereignis in der deutsch-polnischen Geschichte. Über die historische Bedeutung der Huldigung aus polnischer oder aus deutscher Sicht werden wir mit zwei renommierten Experten dis... weiter...
    24.05.2017
    18:15
    Potsdam
  • Karlsbad • Marienbad • Franzensbad – Eine Lesereise mit Bildervorträgen der Autoren Roswitha Schieb und Václav Petrbok. In deutscher und tschechischer Sprache

    Die westböhmischen Bäder waren durch alle Epochen internationale Anziehungspunkte für Schriftsteller und andere Persönlichkeiten aus Kunst und Politik. Dies spiegelt sich in einer Fülle deutscher, tschechischer und anderssprachiger Texte. Die Spaziergänge durch die berühmten Kurorte führen auf die Spuren von Jahrhundertautoren wie Goethe und Kafka, aber auch von weniger bekannten Namen w... weiter...
    23.05.2017
    18:00
    Marienbad
  • Ausstellungseröffnung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 stellt einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte dar. Doch bereits hundert Jahre vor Luther kritisierte Jan Hus die katholische Kirche, wofür er 1415 auf dem Konstanzer Konzil verbrannt wurde. Auf ihn beriefen sich die Utraquisten und die Böhmischen Brüder, d... weiter...
    21.05.2017
    11:30
    Berlin
  • Ausstellungseröffnung: Fotografien von Juri Pawlov

    Das Gebiet Kaliningrad ist die westlichste und jüngste Region Russlands, die an Polen und Litauen grenzt, ohne territorialen Anschluss an die Russische Föderation. Die regionale Bevölkerung besteht aus Umsiedlern aus der Sowjetunion und den postsowjetischen Republiken. Der in Odessa geborene künstlerische Dokumentarfotograf Juri Pawlov lebt und arbeitet in Kaliningrad und stellt die Mensche... weiter...
    19.05.2017
    18:30
    Lüneburg
  • Ausstellungseröffnung: Verlassen zwischen Ostpreußen und Litauen

    »Sofern es überhaupt ein ›Bewältigen‹ der Vergangenheit gibt, besteht es in dem Nacherzählen dessen, was sich ereignet hat; aber auch dies Nacherzählen, das Geschichte formt, löst keine Probleme und beschwichtigt kein Leiden, es bewältigt nichts endgültig, es hilft aber, ›die innere Wahrheit des Geschehens so transparent in die Erscheinung‹ zu bringen, daß man sagen kann: Ja, ... weiter...
    18.05.2017
    16:00
    Wiesbaden
  • Kolloquium

    Vorläufiges Programm hier und BegleitProgramm hier. Im Jahre 2017 wird es ein halbes Jahrtausend vergangen sein, seit Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg anschlug, in denen er unter anderem den Ablasshandel kritisierte. Damit leitete er die Reformation ein. Die Gedanken der deutschen Reformation beeinflussten auch die böhmischen Länder weitreichend und f... weiter...
    18.05.2017 - 19.05.2017
    Aussig
  • Filmpräsentation mit Einführung von PhDr. Jan Randák, Prag. Eine Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Ein Jahrhundert vor Martin Luther predigte Jan Hus in Prag nicht auf Latein, sondern in der Sprache des Volkes, auf Tschechisch. Er verurteilte den Reichtum der Kirche, stellte Wahrheit und Gewissen über weltliche Herrschaft. Am 6. Juli 1415 wurde Hus auf dem Kirchenkonzil in Konstanz als Ketzer verbrannt. Seinem Tode folgte der Beginn der Hussiten- und Religionskriege in Europa. In Deutschland... weiter...
    17.05.2017
    18:15
    Potsdam
  • Der Workshop für Studierende informiert über Praktika und Volontariate

    Budapester Zeitung, Neue Zeitung, Allgemeine Deutsche Zeitung, Hermannstädter Zeitung, Prager Zeitung, Landeszeitung, Wochenblatt, Karpatenblatt, Pressburger Zeitung, Königsberger Zeitung, Moskauer Deutsche Zeitung und andere – im östlichen Europa gibt es eine ganze Reihe deutschsprachiger Medien, die jungen Erwachsenen Praktika und Volontariate anbieten. Wir informieren über diese berufso... weiter...
    17.05.2017
    16:00
    Frankfurt (Oder)
  • Paula Schneider liest aus ihrem Roman Bleib bei mir, denn es will Abend werden. Einführung von Dr. Harald Roth

    Seit Anfang des Monats berichtet Paula Schneider aus der siebenbürgischen Stadt Kronstadt/Braşov. Eine vom Deutschen Kulturforum östliches Europa berufene Jury, der auch zwei Vertreter aus Rumänien angehörten, entschied sich für die Schriftstellerin als Stadtschreiberin in Kronstadt 2017. Während ihres fünfmonatigen Aufenthalts in Kronstadt wird sie ein Internettagebuch führen und dort... weiter...
    16.05.2017
    17:00
    Kronstadt/Brašov
  • Ausstellungseröffnung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Die Entwicklung erfasste alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus. Dieser Teil Europas war besonders empfänglich für die Idee ei... weiter...
    15.05.2017
    17:00
    Kronstadt
  • Teil II der Veranstaltungsreihe: Günter Grass und Migration – Podiumsdiskussion

    In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag des 2015 verstorbenen Literaturnobelpreisträgers, Ehrenbürgers der Stadt Danzig, Trägers der Ehrendoktorwürde der Danziger Universität, des Autors der Danziger Trilogie und Schirmherrn der Danziger Stadtgalerie Günter Grass zum 90. Mal. Aus diesem Anlass möchten wir ausgewählte Aspekte aus seinem Leben und Werk vor dem Hintergrund aktueller gese... weiter...
    14.05.2017
    16:00
    Danzig (Polen)
  • Das Deutsche Kulturforum auf dem Potsdamer Tag der Wissenschaften 2017

    Die westböhmischen Bäder Karlsbad, Marienbad und Franzensbad waren durch alle Epochen internationale Anziehungspunkte für Schriftsteller und andere Persönlichkeiten aus Kunst und Politik. Wir laden zu einer Entdeckungsreise in die reizvolle Region ein, in der das kulturelle Flair vergangener Zeiten durch neue Impulse wiederbelebt wird. Unsere Besucher können die berühmten Karlsbader Obla... weiter...
    13.05.2017
    13:00
    Potsdam
  • Ein Themenabend in Zusammenarbeit mit den Danube Networkers

    Im Rahmen ihrer Zielsetzung »Länder der Donauregion mit allen Sinnen erfahren« laden die Danube Networkers zu einem thematischen Abend über Moldawien ein. Ana, die mit ihrer moldawischen Großfamilie in Ulm lebt, wird unmittelbare Einblicke in die Geschichte, Kultur und soziale Lage der Menschen in Moldawien geben. Diane Dingeldein vom Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg wird über... weiter...
    11.05.2017
    19:00
    Ulm
  • Ausstellungseröffnung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 stellt einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte dar. Doch bereits hundert Jahre vor Luther kritisierte Jan Hus die katholische Kirche, wofür er 1415 auf dem Konstanzer Konzil verbrannt wurde. Auf ihn beriefen sich die Utraquisten und die Böhmischen Brüder, d... weiter...
    11.05.2017
    14:00
    Aussig/Ústí nad Labem
  • Vortrag von Dr. Cordelia Hess, Berlin, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Kurz nachdem der letzte Hochmeister Albrecht von Brandenburg zum Protestantismus konvertiert war, formierte sich in den preußischen Städten und auf dem Land Widerstand. Die Empörung richtete sich gegen die ehemaligen Amtleute des Deutschen Ordens, gegen den lokalen Adel und gegen die alten Stadträte. Königsberg bildete ein Zentrum von Konflikten, in denen sich städtische und ländliche Bev... weiter...
    10.05.2017
    18:15
    Potsdam
  • Schauspielführung durch das Donauschwäbische Zentralmuseum

    Erleben Sie die Geschichte der Donauschwaben hautnah – zusammen mit unseren Schauspielern! In sechs verschiedenen Rollen nehmen sie Sie mit auf eine temperamentvolle Reise durch Zeit und Raum. Waren Sie eben noch in einem Klassenzimmer im Banat, finden Sie sich plötzlich mit Auswanderern auf einer Ulmer Schachtel wieder oder auf den Straßen des historischen Temeswar. Gerade standen Sie noch ... weiter...
    07.05.2017
    14:00
    Ulm
  • Themenabend mit Vorträgen von Dr. Harald Roth und Dr. Ulrich A. Wien

    Die von Wittenberg aus angestoßene Kirchen- und Glaubenserneuerung hat auch weite Teile des östlichen Europa nachhaltig verändert. Die meisten unserer östlichen Nachbarländer waren über Jahrhunderte hin entweder vom Protestantismus oder von ausgesprochener Glaubensvielfalt geprägt. Diese Vielfalt gerät heute durch die Konzentration auf die »Marke Luther« etwas aus dem Blick und das Bew... weiter...
    04.05.2017
    18:00
    Freiburg im Breisgau
Blättern:
3074 1019749

Seite von 154