Reformation im östlichen Europa – Jahresthema 2017

Reformation im östlichen Europa – Jahresthema 2017
Reformation im östlichen Europa – Jahresthema 2017
Luther berief sich auf die Lehren des hundert Jahre vor ihm wirkenden böhmischen Reformators Jan Hus. Auf dieser allegorischen Darstellung der evangelischen Lehre, geschaffen von Lucas Cranach d. Ä., erteilen Luther (links) und Hus (rechts) gemeinsam das Abendmahl mit dem Kelch, den die katholische Kirche ihren Priestern vorbehielt.

Im Jahresthema sind Veranstaltungen zusammengefasst, die unter einem jährlich wechselnden Motto stehen und so unserem Publikum eine längerfristige Orientierung ermöglichen.

Das 500. Reformationsjubiläum steht 2017 auch für das Deutsche Kulturforum östliches Europa im Mittelpunkt seines Programms, hat doch die von Wittenberg aus angestoßene Kirchen- und Glaubenserneuerung weite Teile des östlichen Europa nachhaltig verändert: Die meisten unserer östlichen Nachbarländer waren über Jahrhunderte hin entweder vom Protestantismus oder von ausgesprochener Glaubensvielfalt geprägt.

Und genau diese Vielfalt gerät heute durch die Konzentration auf die »Marke Luther« etwas aus dem Blick, womit zugleich das Bewusstsein für ein in weiten Teilen evangelisch und tolerant geprägtes Ostmitteleuropa verblasst. Kennzeichnend jedenfalls ist, dass es in den früheren ostdeutschen Ländern, in Polen-Litauen, in Böhmen und Mähren oder in Ungarn neben Luthertum und Katholizismus auch Hussiten, Utraquisten, Böhmische Brüder, Reformierte (Calvinisten), Mennoniten, Hutterer, Unitarier (Antitrinitarier oder Polnische Brüder), Sozinianer und noch weitere Konfessionen gab – eben deutlich mehr als Luther.

Auf diese bedeutende Geschichte und besondere Vielfalt wollen wir mit unserem Jahresthema 2017 hinweisen – mit mehreren Wanderausstellungen, mit einer Ringvorlesung, mit Thementagen. Seien Sie dazu herzlich eingeladen!

 

Die Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte 2017

 
 

Ausstellung
Die schlesischen Friedenskirchen in Schweidnitz und Jauer
Ein gemeinsames Kulturerbe von Deutschen und Polen

20. Januar bis 5. März 2017, Gersfeld

Themenabend
Reformation in Ostmitteleuropa
Mit Vorträgen zu Böhmen und Mähren, Polen-Litauen und Siebenbürgen und einer Führung durch die Ausstellung »Kirchfahrer, Buschprediger, betende Kinder«

Donnerstag, 9. Februar 2017, Görlitz

Konzert
Polnische, litauische und deutsche Lieder und Psalmen der Reformationszeit
Mit dem Ensemble »The Schoole of Night«

Sonntag, 19. Februar 2017, Görlitz
Sonnabend, 8. Juli 2017, Schönfließ/Oberhavel
Sonntag, 9. Juli 2017, Sonnenburg/Słonsk (Polen)
Mittwoch, 19. Juli 2017, Potsdam

Ringvorlesung
Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa
14 Termine

Jeden Mittwoch vom 19. April bis 19. Juli 2017, Potsdam

Wanderausstellung
Reformation im östlichen Europa
Bestehend aus:

einer

sowie sechs Regionalmodulen:

 

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang