27.05.2019 , 19:00

Aus Kants Königsberg – ein literarisch-musikalischer Abend

Zeitgenössische Stimmen aus Königsberg mit häuslicher Klaviermusik von den Königsberger Komponisten Chr. Podbielski und Joh. Fr. Reichardt. Zum Auftakt der Kant-Tagung »Immanuel Kant 1724–2024. Ein europäischer Denker«. Anmeldung bis zum 21. Mai 2019.

Am 22. April 2024 jährt sich der Geburtstag von Immanuel Kant zum 300. Mal. Der Philosoph aus Königsberg (heute Kaliningrad) hat weit über seine Zeit hinaus die deutsche und europäische Geistesgeschichte geprägt. Von der universalen Bedeutung und Wertschätzung Kants, der an der Albertus- Universität zu Königsberg lehrte, zeugt die bis heute anhaltende weltweite Auseinandersetzung mit seinem Werk. Theoretische und praktische Philosophie, Ethik und Politische Theorie, Ästhetik und Anthropologie beeinflusste er nachhaltig und wegweisend. In Kunst und Kultur, Politik und Gesellschaft hat Kant zahlreiche Spuren hinterlassen. Für die großen globalen Herausforderungen, vor denen auch Europa steht, ist Kants Werk von einer Relevanz, die wohl von keinem anderen Philosophen erreicht wird.

Zum Auftakt der Tagung Immanuel Kant 1724–2024. Ein europäischer Denker, die zentrale Aspekte von Kants Werk und Bedeutung auf Grundlage des aktuellen Forschungsstandes darstellen wird, präsentiert das Deutsche Kulturforum ein musikalisch-literarisches Programm:

Zeitgenössische Stimmen aus Immanuel Kants Königsberg
und häusliche Klaviermusik von den Königsberger Komponisten Christian Podbielski (1741–1792) und Johann Friedrich Reichardt (1752–1814)

Mit:

  • Christian Klischat und Katharina Hintzen, Rezitation
  • Mira Lange am historischen Hammerflügel
  • Idee und Konzept: Klaus Harer, Deutsches Kulturforum östliches Europa

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung

Eine Anmeldung bis zum 21.05.2019 ist erforderlich unter:
www.bkge.de/kant

Anfahrt

  • S-Bahn bis »Friedrichstraße«
  • U2 bis »Hausvogteiplatz« oder »Stadtmitte«
  • U6 bis »Französische Straße« oder »Stadtmitte«

Bei Anfahrt mit dem eigenen PKW empfehlen wir die Nutzung der umliegenden Parkhäuser.

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa zum Auftakt der Tagung Immanuel Kant 1724–2024. Ein europäischer Denker, die vom 27. bis 29. Mai 2019 in der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften stattfindet.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Jahresthemas 2019: Von Abschruten bis Zwirballen. Neues über Ostpreußen des Deutschen Kulturforums statt

Veranstalter der Tagung ist die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften – BBAW und das Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa – BKGE.

Gefördert durch: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

In Zusammenarbeit mit dem Ostpreußischen Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Lüneburg, der Kant-Gesellschaft e.V., der Academia Kantiana und der Baltischen Föderalen Immanuel-Kant-Universität

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2019-05-27 19:00:00
2019-05-27 21:00:00