03.12.2018 - 09.12.2018

Verschwundene Welten – Wiedergefundene Orte. Jüdische Lebenswelten in Breslau gestern und heute im Spiegel ihrer Denkmale

Eine polnisch-deutsche Begegnungswoche im ECHYJahr 2018. Das Deutsche Kulturforum ist mit einer Buchvorstellung und einer Filmvorführung beteiligt

Auf mehr als 800 Jahre wechselvolle jüdische Geschichte kann Breslau/Wrocław in seiner über 1000-jährigen Geschichte zurückblicken. Zwei Denkmale der jüdischen Kultur konnten 2018 in dieser Stadt restauriert und der Öffentlichkeit zum neuen Nutzen übergeben werden: die Mikwe in der Synagoge zum Weißen Storch und das Oppenheim Haus am Salzmarkt/Plac Solny als neuer Kulturstandort im Herzen der Stadt.

Das Europäische Kulturerbejahr 2018, von der Europäischen Kommission ausgerufen, gibt uns Gelegenheit, einen Blick in die Geschichte zu werfen. Die deutsch-polnische Begegnungswoche »Verschwundene Welten – Wiedergefundene Orte« möchte diese Orte in den Mittelpunkt ihrer Veranstaltungen stellen und ausgewählte Aspekte des deutsch-polnisch-jüdischen Erbes der Stadt und Region vorstellen und diskutieren.

Das Programm der Begegnungswoche entnehmen Sie bitte dem Anhang. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und werden Polnisch und Deutsch moderiert.

Veranstaltungen in Kooperation mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa

Montag, 3. Dezember 2018
17:00 Uhr, Oppenheim Haus

Zur Geschichte des Oppenheim-Hauses

Einführung:
Volkmar Umlauft: Das Oppenheim Haus, seine Geschichte, seine Restaurierung und seine Zukunft

Buchvorstellung:
Lisa Höhenleitner: Das Oppenheim Haus in Breslau/Wrocław. Ein Bürgerhaus erzählt die jüdische, deutsche und polnische Geschichte seiner Stadt
weitere Informationen

Samstag, 8. Dezember 2018
16:00 Uhr, Oppenheim Haus – Salon Herz

Wir sind Juden aus Breslau

Filmvorführung, deutsche Originalfassung mit polnischen Untertiteln
weitere Informationen

 Informacje w języku polskim tutaj

Ein Projekt der Deutsch-Polnischen Stiftung Kulturpflege und Denkmalschutz, der Bente-Kahan-Stiftung, der Stiftung OP ENHEIM und des Städtischen Museums Breslau/Wrocław in Kooperation mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa und im Rahmen von Sharing heritage – Europäisches Kulturerbejahr 2018

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren: