09.09.2018 , 11:00
Museum Schloss Doberlug
Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain, Deutschland

Innovation und Tradition

Ausstellungseröffnung: Hinrich Brunsberg und die spätgotische Backsteinarchitektur in Pommern und der Mark Brandenburg. Mit Kuratorenvortrag und -führung

Hinrich Brunsberg (um 1350 bis nach 1428) ist neben den Parlern einer der bedeutendsten und auf dem Gebiet der Backsteinarchitektur einer der wenigen namentlich bekannten mittelalterlichen Baumeister im südlichen Ostseeraum. Er wirkte um 1400 vor allem in Pommern und in der Mark Brandenburg. Die mit seinem Namen verbundenen Bauwerke gehören zum Höhepunkt der Spätgotik in der Region. Die Ausstellung will an Hand der Kirchen, Rathäuser und Stadttore in Pommern (Pomorze Zachodnie bzw. województwo zachodniopomorskie), Brandenburg und der Neumark (Nowa Marchia) die für Brunsberg typische bauliche Gestaltung einer aufwendigen und dekorativen Zierarchitektur vorstellen, die in der Regel mit modernen Bau- und Raumformen der Zeit verbunden wurde. Außerdem will sie zeigen, dass die Mark Brandenburg und Pommern um 1400 einem einheitlichen Kulturraum angehörten.

Die Bauwerke, die mit dem Namen Hinrich Brunsberg verbunden werden und um 1400 in Pommern und der Mark Brandenburg entstanden, sind Beispiele für den grenzüberschreitenden Kulturtransfer in Ostmitteleuropa

Programm

Der gotische Backsteinbau unter Einbeziehung von Kloster Dobrilugk
Vortrag von Kurator Dirk Schumann
mit anschließender Führung durch die Ausstellung

Die Ausstellungseröffnung findet am Tag des offenen Denkmals statt.

Dauer der Ausstellung

9. September 2018 bis 20. Januar 2019

Wanderausstellung

Das Kulturforum bietet die zweisprachige Ausstellung als Wanderausstellung an. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Ausstellungskatalog

Das Buchcover zeigt die Marienkirche in Stargard: Blick durch den südlichen Teil des Chorumgangs

Zur Ausstellung ist ein Begleitbuch sowohl in deutscher als auch in polnischer Sprache erschienen:

Innovation und Tradition. Hinrich Brunsberg und die spätgotische Backsteinarchitektur in Pommern und der Mark Brandenburg. Mit Beiträgen von Ernst Badstübner, Jarosław Jarzewicz, Barbara Ochendowska-Grzelak, Wolfgang Ribbe und Dirk Schumann und aktuellen Fotografien von Thomas Voßbeck.
Insgesamt 107 Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen
124 Seiten, Broschur.
9,80 €, ISBN 978-3-936168-60-0

Im Mai 2015 ist eine polnische Ausgabe des Katalogs erschienen:
Innowacja i tradycja. Henryk Brunsberg i późnogotycka architektura ceglana Pomorza i Brandenburgii. Vorwort und Redaktion: Michał Gierke. 2. Band in der »Bibliothek des Chojner Jahrbuchs«. In Kooperation mit der Historisch-Kulturellen Gesellschaft »Terra Incognita« in Königsberg i. d. Neumark/Chojna
25 Zloty, ISBN: 978-83-940636-4-1

Die von Dirk Schumann M.A., Berlin im Auftrag des Deutschen Kulturforums östliches Europa konzipierte zweisprachige Fotoausstellung mit Fotografien des Berliner Fotografen Thomas Voßbeck wird im Europäischen Jahr des Kulturellen Erbes in Kooperation mit dem Verein Städtepartner Stettin im Rathaus Berlin-Kreuzberg gezeigt. Sie wurde in Kooperation mit dem Nationalmuseum in Stettin erstellt.

Der Landkreis Elbe-Elster und der Museumsverbund Elbe-Elster sowie das Deutsche Kulturforum zeigen die Ausstellung im Schloss Doberlug im Europäischen Jahr des Kulturellen Erbes.

Lage


2018-09-09 11:00:00
2018-09-09 13:00:00