Hier finden Sie aktuelle Termine im Überblick. Die Veranstaltungen des Kulturforums sind blau hervorgehoben. Über die Suchfunktion in der Randspalte können Sie diese Liste nach Ihren Interessen eingrenzen.
  • Probleme der Bewertung einer europäischen Frage in der Übergangszeit 1770–1830. Ein Vortrag von Prof.Dr.Wolfram Siemann, Adelzhausen

    Die polnische Frage prägte als Konfliktfeld die Epoche vom Ancien Régime bis zur Julirevolution. Welche Motive und Interessen wirkten dabei mit, dass eine staatliche Ordnung vollkommen von der Landkarte Europas getilgt und dann 1815 doch wieder auf merkwürdig zerstückelte Weise rekonstruiert wurde? Ein kurzer Vergleich mit dem teilweise ähnlichen zeitgleichen Schicksal der Niederlande in der ... weiter...
    23.05.2018
    18:00
    Potsdam
  • Ausstellungseröffnung

    Die Reformation 1517 stellt einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte dar. Doch bereits hundert Jahre vor Luther kritisierte Jan Hus von Prag aus die katholische Kirche, wofür er 1415 auf dem Konstanzer Konzil verbrannt wurde. Auf ihn beriefen sich die Utraquisten und die Böhmischen Brüder, die sich später auch mit Luther austauschten. Dessen Lehren verbreiteten sich vor ... weiter...
    25.05.2018
    19:00
    Kloster Speinshart
  • Ein Film von Frieder Schuller. Filmvorführung und Gespräch im Rahmen der Dokumentarfilmreihe »Blick zurück – Blick nach vorne«

    »Als ich vor acht Jahren das erste Mal nach Siebenbürgen kam, war ich überwältigt von der einzigartigen Schönheit und dem kulturellen Erbe des Landes«, so Prinz Charles in Schullers Film. Im Fokus stehen: ein siebenbürgisches Dorf, Deutsch-Weißkirch/Viscri (Kreis Kronstadt/Brașov) und eine tatkräftige Frau, Caroline Fernolend, die optimistisch in die Zukunft blickt.   Es gi... weiter...
    26.05.2018
    15:30
    Berlin
  • Hans von Held – ein unbequemer Staatsdiener in Preußens Osten. Ein Vortrag von Anna Joisten, Stuttgart, Kuratorin der Ausstellung

    Der in Schlesien geborene und heute vergessene Spätaufklärer Hans von Held (1764–1842) war im Preußen des ausgehenden 18. Jahrhunderts als rebellischer Staatsdiener berüchtigt und prägte die öffentlichen Debatten. Bekannt wurde Held durch seine radikale Kritik am preußischen Vorgehen infolge der Zweiten und Dritten Teilung Polens (1793/1795). Als Beamter 1793 in die neue Provinz Südpreu... weiter...
    30.05.2018
    18:00
    Potsdam
  • Thementag über mittelalterliche Architektur in Estland und Lettland

    Backstein ist seit der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts ein weitverbreitetes Baumaterial im Ostseeraum. Als Folge der Eroberung des historischen Livlands (heute Estland und Lettland) durch deutsche und dänische Ordensritter und der Ansiedlung von Kaufleuten der Hanse in den Städten gelangten westeuropäische Bautraditionen auch in diese Region. Es entstanden Burg- und Befestigungsanlagen z... weiter...
    02.06.2018
    14:15
    Brandenburg a. d. Havel
  • Im Spannungsfeld der politischen Umwälzungen in Europa. Ein Vortrag von Matthias Barelkowski M. A., Berlin

    Das 18. und 19. Jahrhundert waren geprägt von großen politischen Umwälzungen – die Teilungen Polens, die Napoleonische Kriege, der Untergang des Alten Reiches, Restauration und bürgerliche Revolutionen sowie Aufstände. In diesem Zusammenhang erhielt die Presse, in der die Vorgänge ihren Wiederhall fanden, einen enormen Bedeutungszuwachs. Wer etwas über aktuelle Vorgänge erfahren, sich ei... weiter...
    06.06.2018
    18:00
    Potsdam
  • Jüdisches Leben an der Oder. Eröffnung der deutsch-polnischen Wanderausstellung

    Die Landschaft an der Oder mit ihren wechselnden herrschaftlichen und nationalen Zugehörigkeiten war über Jahrhunderte ein Begegnungsraum. Hier kreuzten sich auch die deutsch-jüdische und die polnisch-jüdische Kultur. In der Neuzeit bedrohte der Nationalismus, gepaart mit dem Antisemitismus, diese kulturelle Vielfalt an Oder, Obra und Warthe. Der Nationalsozialismus zerstörte sie. Nach dem ... weiter...
    14.06.2018
    18:00
    Breslau (Polen)
  • Vortrag von Marcin Wiatr und Filmvorführung: »Eine Perle in der Krone« | Perła w koronie (1971) von Kazimierz Kutz

    VortragOberschlesien zwischen den WeltkriegenMarcin Wiatr, Georg-Eckert-Institut, Hannover FilmEine Perle in der Krone | Perła w koronie (1971)Regie: Kazimierz Kutz, Polen 1971 In hochinteressanten, originellen Aufnahmen zeigt der Regisseur seine Heimat Oberschlesien und versucht, dessen landschaftliche Besonderheit hervorzuheben. Der dramatisch dargestellte Streik unter der Erde erlaubt den ... weiter...
    13.11.2018
    18:00
    Potsdam